Substanzinfos

Phenacetin

Substanzen

Phenacetin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Analgetika mit schmerzstillender und fiebersenkender Wirkung. Der Wirkstoff wird im Körper zu einem grossen Anteil zu Paracetamol umgewandelt. Aufgrund seiner Nierentoxizität und des Risikos einer Karzinomentstehung in den Harnwegen ist Phenacetin nicht mehr im Handel.

Erscheinungsformen:
Pulver oder Tabletten.

Wirkung

Phenacetin kann in hohen Dosen Erregung und Euphorie auslösen.

Risiken und Nebenwirkungen

Langzeitrisiken:
Wegen seiner karzinogenen und insbesondere nierenschädigender Wirkung ist Phenacetin seit 1986 nicht mehr im Handel. Nebenwirkungen: Hauterkrankungen, Blutbildstörungen, Methämoglobinämie, hämolytische Anämie, Nierenschäden, Niereninsuffizienz, vor allem bei langer Einnahme Kopfschmerzen.

Safer Use

Lasse dein Kokain wenn möglich immer chemisch analysieren.

Verzichte auf Mischkonsum. Da unbekannte und unangenehme Wechselwirkungen eintreten können.

Phenacetin hat eine karzinogene und nierenschädigende Wirkung.

Lege beim Kokainkonsum regelmässig Konsumpausen ein. Auch, um die Risiken von Phenacetin zu minimieren.