Gesetz

Drogen und Gesetz

Wer illegale Betäubungsmittel besitzt, konsumiert oder gar verkauft, macht sich strafbar. Welche Substanzen genau zu den illegalen Betäubungsmitteln zählen, ist auf der Website von swissmedictl_files/images/externerlink.gif ersichtlich.

Nachweisbarkeit von Substanzen

Untenstehende Zeitangaben sind nur als Richtwerte zu verstehen und können von Person zu Person sehr stark variieren.

Haartest

Je länger die Haare, desto länger lässt sich auch der Konsum bestimmen. Bei 12 cm langen Haaren sind z.B. Rückschlüsse auf den Konsum von einem Jahr möglich. Werden die Haare nicht geschnitten, sind Substanzen theoretisch immer nachweisbar.  

Speicheltest

Seit 2005 werden bei Strassenkontrollen Speicheltests verwendet, die auf die gängigsten Substanzen geeicht sind. Falls der Test positiv ausfällt, wird immer eine Blutprobe entnommen. Damit die Polizei diesen Test durchführen kann, braucht es einen sogenannten Verdacht auf Betäubungsmittelkonsum (im Gegensatz zum Alkoholtest, der auch ohne Verdacht durchgeführt werden kann).

Nachweisbarkeit im Blut

Nachweisbarkeit im Urin

bis zu 12 Stunden (Abbauprodukte 2 -3 Tage) bei gelegentlichem Konsum und 3 Wochen bei regelmässigem Konsum Cannabis 3 - 30 Tage, manchmal bis zu 3 Monate, je nach Dauer und Intensität des Konsums
8 - 30 Stunden Speed 2 - 4 Tage
bis zu 24 Stunden Ecstasy 2 - 4 Tage
bis zu 8 Stunden GHB bis zu 8 h
einige Stunden Psilocybin 2 - 4 Tage
bis zu 12 Stunden LSD 2 - 4 Tage
bis zu 24 Stunden (Abbauprodukte bis 2 - 3 Tage) Kokain 2 - 4 Tage
bis zu 12 Stunden (Abbauprodukte bis zu 24 Stunden) Heroin 2 - 3 Tage
bis zu 24 Stunden Methadon 2 -4 Tage
2 - 3 Tage Morphin  
Benzodiazepine bis zu 7 Tage