Warnungen

Hier findest du jeweils die aktuellsten Warnungen. Besitzt du eine Pille, welche nicht auf dieser Seite erscheint, bedeutet dies keinesfalls, dass sie den erwarteten Inhaltsstoff enthält. Gibt es keine Möglichkeit für dich, dass Produkt zu analysieren, beachte zumindest die allgemeinen Safer Use Infos.

click

Touch It!
saferparty.ch Warnungstool - optimiert für mobile Geräte, mit Such- und Filterfunktion

Archiv

nach Jahr

Warnung: extrem hoch dosierte XTC Pille

21.11.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthält mehr als 200 mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: hoch dosierte XTC's

21.11.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: extrem hoch dosierte XTC's

14.11.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthält mehr als 200 mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: hoch dosierte XTC's

14.11.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Extrem Hochdosierte XTC Pille

07.11.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Hochdosierte XTC Pille

07.11.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC Pille mit 6 Inhaltsstoffen

31.10.2014 von Saferparty

Diese Pille enthält kein MDMA, sondern eine Mischung aus verschiedenen psychoaktiven Substanzen, wobei vor allem Amphetamin und das Halluzinogen 2C-B in pharmakologisch relevanten Dosen enthalten sind. Das gleichzeitige Vorhandensein von sechs psychoaktiven Substanzen und deren Wechselwirkungen ist ein nicht einschätzbares Kosnumrisiko! Ausserdem besteht die Gefahr, dass Aufgrund einer nicht typischen MDMA (Ecstasy) Wirkung, nachdosiert und somit ungewollt eine hohe Menge an Amphetamin und 2C-B eingenommen wird. Wir raten vom Konsum dieser Lusso-Tablette ab!

Mehr Infos...

Vorsicht: XTC mit Coffein und MDMA

31.10.2014 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr einer Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Warnung: hoch dosierte XTC Pille

31.10.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: Filz mit 25C-NBOMe und 25B-NBOMe

24.10.2014 von Saferparty

Dieser Filz enthält kein LSD, sondern 25B-NBOMe*HCl und 25C-NBOMe*HCl!Die beiden Substanzen stehen im Zusammenhang mit einigen Todesfällen in Europa.

Mehr Infos...

Vorsicht: hochdosierte XTC’s

24.10.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

17.10.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

10.10.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Info: XTC Pille mit Coffein und MDMA

10.10.2014 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr einer Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Info: XTC ohne psychoaktiven Wirkstoff

03.10.2014 von Saferparty

Diese als XTC deklarierte enthält keine psychoaktiven Wirkstoff.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

03.10.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

03.10.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit m-CPP und Metoclopramid

26.09.2014 von Saferparty

Diese als XTC verkaufte Pille enthält kein MDMA, sondern das Piperazin mCPP in Kombination mit Metoclopramid. mCPP ruft bei manchen Personen eine MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen). Meistens stellen sich primär Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Übelkeit ein. Metoclopramid wirkt vorbeugend gegen Übelkeit, was wohl der Grund für die Beimischung zu mCPP sein wird.

Mehr Infos...

Warnung: Überdurchschnittlich reines Heroin

26.09.2014 von Saferparty

Seit August wurden im DIZ vermehrt Proben mit einem Gehalt von bis zu 71.9% (!) Heroin*HCI analysiert. Heroin stellt sowohl für erfahrene als auch unerfahrene Konsument/innen eine potentielle Gefahr der ungewollten Überdosis.

Mehr Infos...

Vorsicht: XTC mit MDMA und MDA

26.09.2014 von Saferparty

Diese XTC Pille enthält neben einer nicht geringen Dosis MDMA das synthetische Amphetaminderivat MDA. Da zwei psychoaktive Substanzen bei der Einnahme dieser Pille konsumiert werden, erhöht sich die körperliche Belastung.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

26.09.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

19.09.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC Tabletten

12.09.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierter LSD Filz

05.09.2014 von Saferparty

Über 150ug LSD können zu viel sein, durchschnittlich enthielten die 2014 analysierten LSD-Filze 67.6 µg LSD. Hohe Dosen erhöhen das Risiko selbst für erfahrene Konsumenten.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit m-CPP statt MDMA

05.09.2014 von Saferparty

Diese Pille enthält statt den erwarteten Wirkstoff MDMA m-CPP. m-CPP ruft oftmals eher die Nebenwirkungen hervor.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

05.09.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

05.09.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit 2C-B und MDMA

05.09.2014 von Saferparty

2C-B ist ein Meskalinderviat, das bereits in kleinen Mengen psychoaktiv wirkt. Da die Wirkung erst nach 60 Minuten zu spüren ist, besteht das Risiko, dass nachdosiert wird und zu viel 2C-B eingenommen wird.

Mehr Infos...

Info: XTC mit MDDMA und MDMA

22.08.2014 von Saferparty

Zu MDDMA (MDDM) existieren nur sehr wenige Informationen. Was bekannt ist, ist, dass die Substanz bis 150mg keine psychoaktive Wirkung hervorzurufen scheint. In hohen Dosen (200mg) setzt eine undefinierbare und eher unangenehme Wirkung ein. Bezüglich Wechselwirkungen zwischen MDDMA und MDMA liegen keine Informationen vor. MDDMA stellt, je nach Methode, ein Synthesenebenprodukt dar.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

22.08.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: TMA-2 und TMA-6 statt Meskalin

15.08.2014 von Saferparty

Im DIZ wurde Mitte August eine als Meskalin deklarierte Probe abgegeben. Statt Meskalin wurden jedoch die potenten Amphetamin-Derivate TMA-2 und TMA-6 analysiert.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

15.08.2014 von Saferparty

Diese XTC Tablette enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Information: XTC mit Piperonal

08.08.2014 von Saferparty

Diese Pille enthält keine MDMA sondern Piperonal. Piperonal wird in der Parfumindustrie und als Lebensmittelzusatz verwendet. Es gilt gleichzeitig als Ausgangssubstanz für die Synthese von MDA und MDMA und ist somit vielerorts eine kontrollierte Substanz. Piperonal hat kein psychoaktives Wirkpotential.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

01.08.2014 von Saferparty

Diese XTC Tablette enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: XTC mit MDMA, Koffein und Amphetamin

25.07.2014 von Saferparty

Diese Pille enthält neben MDMA auch Amphetamin und eine hohe Dosis Koffein. Diese Mischung führt zu einer Wirkungsverstärkung und einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration im Hirn. Diese ist neurotoxischer (hirnschädigender), belastet den Herzkreislauf zusätzlich, erhöht die Körpertemperatur und trocknet den Körper aus = erhöhte Dehydrationsgefahr.

Mehr Infos....

Information: XTC mit MDMA und Synthesenebenprodukt

25.07.2014 von Saferparty

Diese Pille enthält neben einer hohen Dosis MDMA auch Amphetamin und 1-(3,4-Methylendioxyphenyl)propan-2-ol. 1-(3,4-Methylendioxyphenyl)propan-2-ol ist ein Synthesenebenprodukt. Die Substanz wird im Körper in dieselben Abbauprodukte wie MDMA metabolisiert (abgebaut). Zu Wirkung Risiken und Nebenwirkungen ist nichts bekannt, dasselbe gilt auch für die Kombination von 1-(3,4-Methylendioxyphenyl)propan-2-ol mit MDMA.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDDMA

18.07.2014 von Saferparty

Zu MDDMA (MDDM) existieren nur sehr wenige Informationen. Was bekannt ist, ist, dass die Substanz bis 150mg keine psychoaktive Wirkung hervorzurufen scheint. In hohen Dosen (200mg) setzt eine undefinierbare und eher unangenehme Wirkung ein. Bezüglich Wechselwirkungen zwischen MDDMA und MDMA liegen keine Informationen vor. MDDMA stellt, je nach Methode, ein Synthesenebenprodukt dar.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

18.07.2014 von Saferparty

Diese XTC Tablette enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

 

Warnung: hoch dosierte XTC's

11.07.2014 von Saferparty

Diese XTC Tablette enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und MDDMA

11.07.2014 von Saferparty

Zu MDDMA (MDDM) existieren nur sehr wenige Informationen. Was bekannt ist, ist, dass die Substanz bis 150mg keine psychoaktive Wirkung hervorzurufen scheint. In hohen Dosen (200mg) setzt eine undefinierbare und eher unangenehme Wirkung ein. Bezüglich Wechselwirkungen zwischen MDDMA und MDMA liegen keine Informationen vor. MDDMA stellt, je nach Methode, ein Synthesenebenprodukt dar.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Methylon statt MDMA

02.07.2014 von Saferparty

Diese Pille enthält Methylon. Diese Substanz ist wenig erforscht, weshalb Nebenwirkungen und Risiken schlecht einschätzbar.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

02.07.2014 von Saferparty

Diese XTC Tablette enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: Als XTC verkaufte Pille mit unbekannten Inhaltsstoffen

02.07.2014 von Saferparty

Diese Pille enthält ein Gemisch aus zurzeit nicht vollständig zuweisbaren Regioisomeren, bestehend aus einem oder mehreren Fluorphenylpiperazin(en) und Methoxyphenylpiperazin(en).

Mehr Infos...

Info: XTC Pille mit Amphetamin und MDMA

20.06.2014 von mitLinks Administrator

Diese Pille enthält neben MDMA auch Amphetamin. Diese Mischung führt zu einer Wirkungsverstärkung und
einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration im Hirn.

Mehr Infos...

Info: XTC Pille mit Coffein und MDMA

20.06.2014 von mitLinks Administrator

Diese Pille enthält nebst MDMA Coffein. Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC mit Coffein

13.06.2014 von mitLinks Administrator

Diese XTC Tablette enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich. Zudem enthält die Tablette Coffein.

Mehr Infos...

Warnung: hoch dosierte XTC's

06.06.2014 von Saferparty

Diese XTC Tablette enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnungen von checkit!

06.06.2014 von Saferparty

Liebe DIZ-NutzerInnen

Unsere Freunde von checkit! in Wien haben auch wieder ihre Warnungen veröffentlicht. Hier gehts zu mehr Infos.

Warnung: Filz mit 25C-NBOMe statt mit LSD

03.06.2014 von Saferparty

Dieser Filz enthält kein LSD, sondern 25C-NBOMe*HCl! Die Substanz steht im Zusammenhang mit einigen Todesfällen in Europa.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

03.06.2014 von Saferparty

Diese XTC Tablette enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: Filz mit 25C-NBOMe und 25B-NBOMe

23.05.2014 von Saferparty

Dieser Filz enthält kein LSD, sondern 25I-NBOMe*HCl und 25C-NBOMe*HCl! Die beiden Substanzen stehen im Zusammenhang mit einigen Todesfällen in Europa.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MBZP und m-CPP

20.05.2014 von Saferparty

Diese als XTC verkaufte Pille enthält eine kleine Menge MDMA sowie die beiden Piperazine MBZP und m-CPP. Wie die Wirkung und Nebenwirkungen  bei der Kombination dieser dreier Substanzen ausfallen, kann nicht vorausgesagt werden.

Mehr Infos...

Information: XTC mit 2C-E

20.05.2014 von Saferparty

2C-E ist ein halluzinogenes Meskalinderivat, welches schon in kleinen Mengen psychoaktiv ist. Da sich die volle Wirkung erst nach 60 Minuten einstellt, besteht die Gefahr, dass nachdosiert und somit ungewollt eine hohe Dosis 2C-E eingenommen wird.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit m-CPP

16.05.2014 von Saferparty

Diese als XTC verkaufte Pille enthält anstelle von MDMA das Piperazin m-CPP und Metoclopramid. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen). Bei vielen Personen stellen sich aber nur die unten beschriebenen Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen und Übelkeit, ein.

Mehr Infos...

Warnung: hochdosierte XTC mit Coffein

16.05.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich. Das enthaltene Coffein verstärkt die Austrocknung des Körpers und die Effekte von MDMA.

Mehr Infos...

Warnung: hochdosierte XTC

16.05.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: hochdosierte XTC

16.05.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: Filz mit 25I-NBOMe*HCl und 25C-NBOMe*HCl statt LSD!

14.05.2014 von Saferparty

Dieser Filz enthält kein LSD, sondern 25I-NBOMe*HCl und 25C-NBOMe*HCl! Die beiden Substanzen stehen im Zusammenhang mit einigen Todesfällen in Europa.

Mehr Infos...

Vorsicht: XTC mit MDMA, Koffein und Amphetamin

14.05.2014 von Saferparty

Diese Pille enthält neben MDMA auch Amphetamin und eine hohe Dosis Koffein. Diese Mischung führt zu einer Wirkungsverstärkung und einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration im Hirn.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

14.05.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit diversen Inhaltsstoffen

02.05.2014 von Saferparty

Es handelt sich um eine als XTC verkaufte Tablette, welche, neben einer pharmakologisch irrelevanten Menge an MDMA noch 6 weitere psychoaktive Substanzen enthält. Unbekannt ist, welche Wirkung und Nebenwirkungen die Kombination dieser Substanzen hat. Wir raten deshalb vom Konsum ab!

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

02.05.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: Filz mit 25I-NBOMe*HCl und 25C-NBOMe*HCl statt LSD!

25.04.2014 von Saferparty

Dieser Filz enthält kein LSD, sondern 25I-NBOMe*HCl und 25C-NBOMe*HCl! Die beiden Substanzen stehen im Zusammenhang mit einigen Todesfällen in Europa. Besonders gefährlich ist, dass die Aufnahme und der Abbau dieser Substanzen von Person zu Person sehr unterschiedlich ausfallen.

Mehr Infos...

Info: XTC Pille mit Coffein und MDMA

25.04.2014 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos hier...

Warnung: XTC mit Coffein

17.04.2014 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

17.04.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

17.04.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

17.04.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit PMMA statt MDMA!

08.04.2014 von Saferparty

PMMA wirkt später als MDMA (nach 60 bis 120 Minuten– MDMA 30 bis 60 Minuten). Durch das Verspüren einer nur leichten Wirkung oder infolge des Wegfalls der erwarteten Wirkung von MDMA (XTC-Flash) besteht die Gefahr, dass nachdosiert oder andere Substanzen dazu konsumiert werden.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

04.04.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

21.03.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

21.03.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC mit MDDA und 3,4-Methylendioxyphenyl-2-propanol

18.03.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: Thaipille als XTC verkauft

14.03.2014 von Saferparty

Diese Thaipille wurde als XTC verkauft. Sie enthält kein MDMA, sondern Methamphetamin. Die Pille enthält eine hohe Dosis Methamphetamin, was dazu führen kann, dass man ungewollt bis zu 24 Stunden wach bleibt!

Mehr Infos...

Vorsicht: Hochdosierte XTC

14.03.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Info: XTC Pille mit 2C-B

07.03.2014 von Saferparty

2C-B ist ein halluzinogenes Meskalinderivat, welches bereits in kleinen Mengen psychoaktiv ist. Da sich die volle Wirkung erst nach 60 Minuten einstellt, besteht die Gefahr, dass nachdosiert und somit eine hohe Dosis 2C-B eingenommen wird.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit TFMPP

28.02.2014 von Saferparty

Statt MDMA ist in der Pille TFMPP und eventuell BZP enthalten. Das Wirkspektrum von TFMPP liegt zwischen einem entaktogenen und einem halluzinogenen Effekt. Da die Wirkung erst nach 60-90 Minuten einsetzt und sich keine MDMA typische Wirkung einstellt, besteht die Gefahr dass „nachgespickt“ wird.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC

28.02.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich. Zudem enthält die eine Tablette eine kleine Menge von MDDMA. Über diese Substanz und Wechselwirkungen mit MDMA sind nur sehr wenige Informationen erhältlich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit mCPP

21.02.2014 von Saferparty

Diese als XTC verkaufte Pille enthält anstelle von MDMA das Piperazin m-CPP und Metoclopramid. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen). Bei vielen Personen stellen sich aber nur die unten beschriebenen Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen und Übelkeit, ein.

Mehr Infos...

Warnung: Hoch dosierte XTC Pille

21.02.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich. Zudem enthält die eine Tablette eine kleine Menge von MDDMA. Über diese Substanz und Wechselwirkungen mit MDMA sind nur sehr wenige Informationen erhältlich.

Safer Use:
Lass deine Substanz analysieren
Teste eine kleine Menge an und warte 2h den Wirkungseintritt ab
Vermeide Mischkonsum
Lege Pausen an der frischen Luft ein

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und Coffein

21.02.2014 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Warnung: 2C-B mit MDMA und Koffein

14.02.2014 von Saferparty

 2C-B ist ein halluzinogenes Meskalinderivat, welches in kleinen Mengen psychoaktiv ist. Da sich die volle Wirkung erst nach 60 Minuten einstellt, besteht die Gefahr, dass nachdosiert und somit eine hohe Dosis 2C-B eingenommen wird.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC

14.02.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnungen von checkit!

11.02.2014 von Saferparty

Das österreichische Drug Checking checkit! hat vor Kurzem aktuelle Analyseergebnisse publiziert. Hier geht's zu den Infos

Vorsicht: XTC mit MDMA und Amphetamin

31.01.2014 von Saferparty

Diese Pille enthält neben einer hohen Dosis MDMA auch Amphetamin. Diese Mischung führt zu einer Wirkungsverstärkung und einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration im Hirn. Diese ist neurotoxischer (hirnschädigender), belastet den Herzkreislauf zusätzlich, erhöht die Körpertemperatur und trocknet den Körper stärker aus.

Mehr Infos...

 

Warnung: Hochdosierte XTC mit MDDMA

31.01.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an, und es sind Halluzinationen möglich. Zudem enthält die eine Tablette eine kleine Menge von MDDMA. Über diese Substanz und Wechselwirkungen mit MDMA sind nur sehr wenige Informationen erhältlich.

Safer Use:
Lass deine Substanz analysieren
Teste eine kleine Menge an und warte 2h den Wirkungseintritt ab
Vermeide Mischkonsum
Lege Pausen an der frischen Luft ein

Mehr Infos...

Warnung: hoch dosierte XTC

17.01.2014 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Lass deine Substanz analysieren
Teste eine kleine Menge an und warte 2h den Wirkungseintritt ab
Vermeide Mischkonsum
Lege Pausen an der frischen Luft ein

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein

10.01.2014 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein

20.12.2013 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und Coffein

06.12.2013 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und MDA

06.12.2013 von Saferparty

Die XTC Pille enthält neben MDMA das synthetische Amphetaminderivat MDA. Da man mit dieser Pille Mischkonsum betreibt, erhöht sich die körperliche Belastung umso mehr.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC

06.12.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und Amphetamin

29.11.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält nebst MDMA auch  Amphetamin. Dies führt zu einer Verstärkung der Wirkung und ist für den Körper belastender.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und MDA

29.11.2013 von Saferparty

Die XTC Pille enthält neben MDMA das synthetische Amphetaminderivat MDA. Da man mit dieser Pille Mischkonsum betreibt, erhöht sich die körperliche Belastung umso mehr.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC

29.11.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC

22.11.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und Coffein

19.11.2013 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Warnungen von checkit!

14.11.2013 von Saferparty

Unsere österreichischen Nachbarn und Kollegen haben vor Kurzem neue Warnungen publiziert. Hier gehts direkt zur PDF Datei . Für Informationen zum Projekt könnt ihr die Seite hier besuchen.

MDMA Kristalle mit Kokain

08.11.2013 von Saferparty

In den letzten drei Wochen wurden MDMA Kristalle entgegengenommen, die zum Teil Kokain und Levamisol aufwiesen. Diese Resultate zeigen auf, dass mit Kokain gestreckte MDMA Kristalle im Umlauf sind.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC

29.10.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und Coffein

18.10.2013 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos…

Warnung: Hochdosierte XTC

11.10.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnungen von checkit!

09.10.2013 von Saferparty

Unsere österreichischen Nachbarn und Kollegenhaben vor Kurzem neue Warnungen publiziert. Hier gehts direkt zur PDF-Datei. Für Informationen zum Projekt könnt ihr die Seite hier besuchen.

Warnung: Hochdosierte XTC

04.10.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und MDA

04.10.2013 von Saferparty

Die XTC Pille enthält neben MDMA das synthetische Amphetaminderivat MDA. Da man mit dieser Pille Mischkonsum betreibt, erhöht sich die körperliche Belastung umso mehr.

Mehr Infos...

 

Warnung: Hochdosierte XTC

04.10.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: Hoch dosierte XTC Pille

27.09.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos…

Warnung: XTC mit 2C-P statt MDMA

20.09.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält den Wirkstoff 2C-P und erzeugt keine MDMA typische Wirkung. 2C-P ist ein sehr potentes Psychedelikum und sollte von halluzinogen-unerfahrenen Personen nicht konsumiert werden.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und Coffein

13.09.2013 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...



Warnung: XTC mit MDMA und Amphetamin

13.09.2013 von Saferparty

Diese Pillen enthalten nebst MDMA auch  Amphetamin. Dies führt zu einer Verstärkung der Wirkung und ist für den Körper sehr belastend.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC

13.09.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC

06.09.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein

30.08.2013 von Saferparty

Da sich keine ecstasyähnliche Wirkung einstellt, ist es möglich, dass nachgespickt wird und hohe Mengen Coffein eingenommen werden. Dies kann zu einem stark beschleunigten Puls und Erregungserscheinungen führen.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und Coffein

23.08.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält nebst MDMA auch Coffein. Dieser Mischkonsum führt zu einer Intensivierung der Wirkung und führt zu einer stärkeren Austrocknung des Körpers.

Mehr Infos...

 

Warnung: Hochdosierte XTC

23.08.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Info: XTC Pille mit Coffein statt MDMA

23.08.2013 von Saferparty

Da sich keine ecstasyähnliche Wirkung einstellt, ist es möglich, dass nachgespickt wird und hohe Mengen Coffein eingenommen werden. Dies kann zu einem stark beschleunigten Puls und Erregungserscheinungen führen.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC

16.08.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und Amphetamin

16.08.2013 von Saferparty

Diese Pillen enthalten nebst MDMA auch  Amphetamin. Dies führt zu einer Verstärkung der Wirkung und ist für den Körper sehr belastend.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC

16.08.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein statt MDMA

16.08.2013 von Saferparty

Da sich keine ecstasyähnliche Wirkung einstellt, ist es möglich, dass nachgespickt wird und hohe Mengen Coffein eingenommen werden. Dies kann zu einem stark beschleunigten Puls und Erregungserscheinungen führen.

Mehr Infos...

Aktualisierte Streckmittel Informationen

09.08.2013 von Saferparty

Zur Street Parade haben wir die Zusammensetzungen und Streckmittel der Substanzen Kokain, Amphetamin und Ecstasy des ersten Halbjahres 2013 ausgewertet. Die detailierten Infos findet ihr in den Links unten.

Kokain...

Amphetamin...

Ecstasy...

Warnung: Hochdosierte XTC

09.08.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein

09.08.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält nebst MDMA auch Coffein. Dieser Mischkonsum führt zu einer Intensivierung der Wirkung und führt zu einer stärkeren Austrocknung des Körpers

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Amphetamin und MDMA

06.08.2013 von Saferparty

Diese Pillen enthalten neben MDMA auch  Amphetamin. Dies führt zu einer Verstärkung der Wirkung und ist für den Körper sehr belastend.

Safer Use:
Lass deine Substanz analysieren
Teste eine kleine Menge an und warte 2h den Wirkungseintritt ab
Vermeide Mischkonsum
Lege Pausen an der frischen Luft ein

Mehr Infos...

XTC mit Paracetamol statt MDMA

26.07.2013 von Saferparty

Diese Tablette enthält Paracetamol statt MDMA. Bei deren Einnahme tritt keine MDMA-typische Wirkung ein, weshalb das Risiko besteht, dass nachgespickt wird.

Mehr Infos...

XTC mit Coffein und MDMA

26.07.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält nebst MDMA auch Coffein. Dieser Mischkonsum führt zu einer Intensivierung der Wirkung und führt zu einer stärkeren Austrocknung des Körpers

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA, MDEA und PMA

19.07.2013 von Saferparty

Die Kombination dreier Substanzen MDMA, MDEA und PMA (= Mischkonsum) führt zu einer Wirkungsverstärkung,einer erhöhten körperlichen Belastung und trocknet ihn stärker aus (dehydriert). Welche weiteren Wechsel- und Nebenwirkungen diese Kombination hervorruft ist unbekannt. Die hohe Dosis von über 120mg MDMA kann alleine schon zu viel sein.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein

19.07.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält nebst MDMA auch Coffein. Dieser Mischkonsum führt zu einer Intensivierung der Wirkung und führt zu einer stärkeren Austrocknung des Körpers

Mehr Infos...

Warnung: hoch dosierte XTC's

19.07.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Warnungen von ChEck IT!

12.07.2013 von Saferparty

Unsere Nachbarn in Österreich, genauer unsere Kollegen von ChEck IT! aus Wien, haben einige Warnungen veröffentlich. Mehr unter diesem Link... oder direkt das PDF

Hoch dosierte XTC

12.07.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Verunreinigte Amphetaminproben

05.07.2013 von Saferparty

Von den in den letzten zwei Monaten abgegebenen Amphetaminproben enthielten 34%  mindestens ein synthetisches Nebenprodukt. Solche synthetischen Nebenprodukte weisen darauf hin, dass verunreinigtes Speed/Amphetamin auf dem Markt ist. Die Wirkungen und Interaktionen dieser Stoffe sind unbekannt und bergen ein hohes gesundheitliches Risiko.

Weitere Infos...

Warnung: hoch dosierte XTC's

28.06.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos

XTC mit Coffein und MDMA

21.06.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält nebst MDMA auch Coffein. Dieser Mischkonsum führt zu einer Intensivierung der Wirkung und führt zu einer stärkeren Austrocknung des Körpers

Mehr Infos...

Hoch dosierte XTC

21.06.2013 von Saferparty

Über 120mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen", Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfälle können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos...

Hoch dosierte XTC

14.06.2013 von Saferparty

Über 120mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen", Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfälle können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos...

Warnung: Amphetamin und Coffein anstelle von MDMA

14.06.2013 von Saferparty

Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern Amphetamin und Coffein. Dieser Mischkonsum führt zu  einer  Verstärkung  der  Wirkung  und  zu  einer  hohen  Noradrenalin-  und Dopaminkonzentration. Durch das ausbleiben der MDMA-typischen Wirkung besteht die Gefahr, dass nachgespickt wird.

Mehr Infos...

Warnung: m-CPP und Metoclopramid statt MDMA

07.06.2013 von Saferparty

Diese Tablette enthält anstelle von MDMA die psychoaktiven Substanzen m-CPP und Metoclopramid. Dieser Mischkonsum kann zu anderen Wirkungen  führen, als man von MDMA erwartet.

Mehr Infos...

Warnung: Hoch dosierte XTC

07.06.2013 von Saferparty

Über 120mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen", Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfälle können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos...

Warnung: Amphetamin und Coffein anstatt MDMA

31.05.2013 von Saferparty

Diese Tablette enthält anstelle von MDMA die psychoaktiven Substanzen Amphetamin und Coffein, sowie diverse Synthesenebenprodukte. Dieser Mischkonsum führt zu einer Verstärkung der Wirkung und zu einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration.

Mehr Infos...

Warnung: Hoch dosierte XTC's

31.05.2013 von Saferparty

Über 120mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen", Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfälle können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit m-CPP

17.05.2013 von Saferparty

Diese als XTC verkaufte Pille enthält neben MDMA auch das Piperazin m-CPP. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen). Bei vielen Personen stellen sich aber nur die unten beschriebenen Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen und Übelkeit, ein. Vom Mischkonsum dieser beiden Substanzen ist abzuraten.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein

17.05.2013 von Saferparty

Diese Pillen enthalten neben MDMA auch Coffein und Spuren von MDA Dieser Mischkonsum führt zu einer Verstärkung der Wirkung und zu einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration. Diese hohe Konzentration ist hirnschädigender und führt zu einer starken Austrocknung des Körpers. Die Belastung für den Herzkreislauf ist sehr hoch. Koffein in hohen Dosen löst Euphorie aus, dehydriert (austrocknen) und führt zu Unruhe und Kopfschmerzen. Da sich keine MDMA typische Wirkung einstellt, besteht die Gefahr, dass nachgespickt wird.

Mehr Infos... 

Warnung: hoch dosierte XTC's

17.05.2013 von Saferparty

Über 120mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen", Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfälle können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos unter diesem Link

 

Warnung: XTC's mit Amphetamin und Coffein

17.05.2013 von Saferparty

Diese Pillen enthalten neben MDMA auch  Amphetamin und  Coffein. Dies führt zu einer Verstärkung der Wirkung und ist für den Körper sehr belastend.

Safer Use:
Lass deine Substanz analysieren
Teste eine kleine Menge an und warte 2h den Wirkungseintritt ab
Vermeide Mischkonsum
Lege Pausen an der frischen Luft ein

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC's

03.05.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Warnung: 4-FA als XTC verkauft

26.04.2013 von Saferparty

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA, sondern eine hohe Dosis 4-Fluoramphetamin. Durch das langsamere Anfluten von 4-FA besteht die Gefahr, dass nachgespickt und somit eine sehr hohe Dosis 4-FA eingenommen wird. Auch wenn die Wirkung teilweise mit der von MDMA vergleichbar ist, handelt es sich bei 4-FA um ein Research Chemical, dessen Wirkungen und Nebenwirkungen unerforscht sind. Man geht somit beim Konsum von 4-FA ein unkalkulierbares Risiko ein!

Safer Use:
Wenn du deine Pille nicht analysieren lassen kannst, dann teste eine halbe Pille an und warte 2 Stunden auf den Wirkungseintritt.
Lege Tanzpausen ein, trinke genügen alkoholfreie Getränke und gehe regelmässig an die frische Luft.
Akzeptiere, wenn die Wirkung zu Ende geht.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA und Amphetamin

19.04.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält neben MDMA auch Amphetamin. Die Kombination dieser Substanzen führt zu einer stärkeren Serotonin- und Dopaminkonzentration im Hirn. Ein längerer Hangover und depressive Verstimmungen können die Folge sein.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Streckmittel 2012

12.04.2013 von Saferparty

Wir haben die analysierten Streckmittel der im DIZ abgegebenen Kokain- und Speed Proben, sowie der XTC's ausgewertet und die Infos zusammengetragen.

Safer Use:
Lasse deine psychoaktiven Substanzen analysieren. Wenn das nicht möglich ist, dann teste eine kleine Menge an, warte lange genug bis die Wirkung eintritt und überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.

Mehr Infos zu Kokain Streckmittel...

Mehr Infos zu Amphetamin Streckmittel...

Mehr Infos zu XTC Streckmittel...

 

Warnung: XTC mit Coffein

05.04.2013 von Saferparty

Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern eine hohe Dosis Koffein. Koffein kann Euphorie und Unruhe auslösen und trocknet den Körper aus. Da sich keine MDMA typische Wirkung einstellt, besteht die Gefahr, dass nachgesprickt wird.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC's

05.04.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos

Warnung: XTC mit Amphetamin

22.03.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält neben MDMA auch noch Amphetamin. Die Kombination dieser Substanzen führt zu einer stärkeren Serotonin- und Dopaminkonzentration im Hirn. Ein längerer Hangover und depressive Verstimmungen können die Folge sein.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein

22.03.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält kein MDMA, sondern eine hohe Dosis Koffein. Koffein kann Euphorie auslösen, es trocknet den Körper aus. Da sich keine MDMA Wirkung einstellt, besteht die Gefahr, dass nachgespickt wird.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC's

22.03.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos

Warnung: TFMPP als XTC verkauft

01.03.2013 von Saferparty

Diese als XTC verkauften Tabletten enthalten kein MDMA sondern das Piperazin TFMPP. Die Wirkung ist stark dosisabhängig und liegt zwischen derjenigen von MDMA und von Meskalin/Pilzen. Sie kann entaktogen (sich öffnend) oder halluzinogen sein. Der Konsum von TFMPP ruft Nebeneffekte wie z.B. hoher Blutdruck, Herzrasen oder Erhöhung der Körpertemperatur hervor. Da die Wirkung später einsetzt und sich keine MDMA typische Wirkung einstellt, besteht die Gefahr dass „Nachgespickt“ wird, was die Aufnahme einer hohen Dosis TFMPP zur Folge haben kann. Neben einer Verstärkung der Nebenwirkungen kann es unter Umständen zu einer lebensgefährlichen Atemdepression kommen!

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC's

01.03.2013 von Saferparty

Diese XTC Tabletten enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos

Warnung: XTC Pille mit PMMA und MDMA

22.02.2013 von Saferparty

Die wirksame Dosis von PMMA ist geringer als bei MDMA und die Wirkung setzt später ein. Durch das Wegfallen der erwarteten psychischen Wirkung besteht die Gefahr, dass Nachgespickt wird. Dies kann ersthafte Folgen haben, da PMMA im Körper zu PMA abgebaut wird und giftiger ist als MDMA. Die Einnahme von PMMA führt zu einem Ansteig des Blutdruckes und einer starken Temperaturerhöhung mit übermässigem Schwitzen. In hohen Dosen und/oder gemischt mit anderen seretoninerg wirksamen Substanzen (v.a. mit MDMA) besteht die Gefahr, dass ein fatales Serotoninsyndrom (Serotonin-Vergiftung) auftritt.

Vom Konsum wird dringend abgeraten!

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an und warte 2 Stunden, wie die Wirkung ist. Wenn du den Verdacht hast, dass es eine andere Substanz sein könnte, als du erwartest, dann spicke nicht nach! Lege immer wieder kurze Pausen an der frischen Luft ein.

Mehr Info...

Warnung: 4-FA als XTC verkauft

22.02.2013 von Saferparty

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA, sondern eine hohe Dosis 4-Fluoramphetamin. Durch das langsamere Anfluten von 4-FA besteht die Gefahr, dass nachgespickt und somit eine sehr hohe Dosis 4-FA eingenommen wird. Auch wenn die Wirkung teilweise mit der von MDMA vergleichbar ist, handelt es sich bei 4-FA um ein Research Chemical, dessen Wirkungen und Nebenwirkungen unerforscht sind. Man geht somit beim Konsum von 4-FA ein unkalkulierbares Risiko ein!

Safer Use:
Wenn du deine Pille nicht analysieren lassen kannst, dann teste eine halbe Pille an und warte 2 Stunden auf den Wirkungseintritt.
Lege Tanzpausen ein, trinke genügen alkoholfreie Getränke und gehe regelmässig an die frische Luft.
Akzeptiere, wenn die Wirkung zu Ende geht.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC mit Coffein

22.02.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält mehr als 120mg MDMA sowie Koffein. Die Kombination beider Substanzen verstärkt die Wirkung. Bei so hohen Dosen MDMA können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, dann teste immer eine halbePille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht: Jede Party geht einmal zu Ende!

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC Pille

15.02.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Warnung: XTC Pille mit PMMA und MDMA

15.02.2013 von Saferparty

Die wirksame Dosis von PMMA ist geringer als bei MDMA und die Wirkung setzt später ein. Durch das Wegfallen der erwarteten psychischen Wirkung besteht die Gefahr, dass Nachgespickt wird. Dies kann ersthafte Folgen haben, da PMMA im Körper zu PMA abgebaut wird und giftiger ist als MDMA. Die Einnahme von PMMA führt zu einem Ansteig des Blutdruckes und einer starken Temperaturerhöhung mit übermässigem Schwitzen. In hohen Dosen und/oder gemischt mit anderen seretoninerg wirksamen Substanzen (v.a. mit MDMA) besteht die Gefahr, dass ein fatales Serotoninsyndrom (Serotonin-Vergiftung) auftritt.

Vom Konsum wird dringend abgeraten!

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an und warte 2 Stunden, wie die Wirkung ist. Wenn du den Verdacht hast, dass es eine andere Substanz sein könnte, als du erwartest, dann spicke nicht nach! Lege immer wieder kurze Pausen an der frischen Luft ein.

Mehr Infos...

Warnung: 4-MeA, Methamphetamin und unbekannte Inhaltsstoffe in Speedproben

01.02.2013 von Saferparty

In den letzten 2 Monaten wurden im DIZ erneut Speedproben zur Analyse abgegeben, welche neben Amphetamin Methamphetamin, 4-Methylamphetamin oder unbekannte Inhaltsstoffe enthielten. Dies ist unerwartet und für die Konsumenten mit hohen Risiken verbunden.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC mit Amphetamin und Coffein

01.02.2013 von Saferparty

Diese Pille enthält neben einer hohen Dosis MDMA auch noch Amphetamin und eine hohe Dosis Coffein. Dies führt zu einer Verstärkung der Wirkung und ist für den Körper sehr belastend.

Safer Use:
Lass deine Substanz analysieren
Teste eine kleine Menge an und warte 2h den Wirkungseintritt ab
Vermeide Mischkonsum
Lege Pausen an der frischen Luft ein

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit 4-FA

25.01.2013 von Saferparty

Diese als XTC verkaufte Pille enthält kein MDMA sondern eine hohe Dosis 4-Fluoramphetamin. Durch das langsame Anfluten von 4-FA besteht die Gefahr, dass beim Ausbleiben der typischen Ecstasy Wirkung nachgespickt und somit eine hohe Dosis 4-FA eingenommen wird. Auch wenn die Wirkung teilweise mit der von MDMA vergleichbar ist, handelt es sich bei 4-FA um ein Research Chemical, dessen Wirkungen und Nebenwirkungen noch unerforscht sind. Man geht somit beim Konsum dieser Tablette ein unkalkulierbares Risiko ein!

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Achte auf eine genügende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit andern psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit MDMA, Amphetamin und Coffein

11.01.2013 von Saferparty

Diese Pillen enthalten neben MDMA auch noch Amphetamin und Coffein. Dies führt zu einer Verstärkung der Wirkung und ist für den Körper sehr belastend.

Safer Use:
Lass deine Substanz analysieren
Teste eine kleine Menge an und warte 2h den Wirkungseintritt ab
Vermeide Mischkonsum
Lege Pausen an der frischen Luft ein

Mehr Infos...

Warnung: Hoch dosierte XTC's

21.12.2012 von Saferparty

Diese Pillen enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC mit MDA

20.12.2012 von Saferparty

Diese XTC Tablette enthält neben einer hohen Dosis MDMA das synthetische Amphetaminderivat MDA, welches ähnlich wirkt wie MDMA. MDA wirkt jedoch härter und stärker als MDMA und weniger „magisch“, zudem ist eine halluzinogene Komponente möglich. Des Weiteren beinhaltet diese XTC Pille mehr als 120mg MDMA, was einer hohen Dosis entspricht und zu einer Zunahme der unangenehmen Nebenwirkungen wie beispielsweise Kieferkrämpfe, Augen- oder Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen führen kann.

Safer Use:
Wenn du deine Pille nicht analysieren lassen kannst, dann teste eine halbe Pille an und warte 2 Stunden auf den Wirkungseintritt.
Lege Tanzpausen ein, trinke genügen alkoholfreie Getränke und gehe regelmässig an die frische Luft.
Akzeptiere, wenn die Wirkung zu Ende geht.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC mit Amphetamin und Coffein

20.12.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält neben einer hohen Dosis MDMA, auch Amphetamin und Coffein. Dieser Mischkonsum führt zu einer Verstärkung der Wirkung und zu einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration. Diese hohe Konzentration ist neurotoxischer (hirnschädigender) und führt zu einer starken Austrocknung des Körpers. Die Belastung für den Herzkreislauf ist sehr hoch.

Safer Use:
Wenn du sichergehen willst, dass deine Pillen tatsächlich MDMA enthalten, solltest du sie wenn möglich chemisch analysieren lassen. Falls das nicht möglich ist, dann teste eine halbe Pille an und warte 2 Stunden auf den Wirkungseintritt.
Vermeide Mischkonsum mit anderen Substanzen.
Lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht; Jede Party geht einmal zu Ende.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC's

20.12.2012 von Saferparty

Diese Pillen enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit 4-FA und Methamphetamin

11.12.2012 von Saferparty

Diese als XTC verkaufte Pille enthält kein MDMA sondern eine sehr hohe Dosis 4-Fluoramphetamin und Methamphetamin. Durch das langsame Anfluten von 4-FA besteht die Gefahr, dass beim Ausbleiben der typischen Ecstasy Wirkung nachgespickt und somit eine hohe Dosis 4-FA und Methamphetamin eingenommen werden. Auch wenn die Wirkung teilweise mit der von MDMA vergleichbar ist, handelt es sich bei 4-FA um ein Research Chemical, dessen Wirkungen und Nebenwirkungen noch unerforscht sind. Man geht somit beim Konsum dieser Tablette ein unkalkulierbares Risiko ein!

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Achte auf eine genügende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit andern psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Warnung: m-CPP als XTC verkauft

11.12.2012 von Saferparty

Diese als XTC verkaufte Pille enthält kein MDMA sondern das Piperazin m-CPP, welches eine MDMA-ähnliche Wirkung hervorrufen kann. Bei vielen Personen stellen sich aber nur Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Übelkeit ein. Es besteht die Gefahr, dass beim Ausbleiben der MDMA-typischen Wirkung nachgespickt und somit eine hohe Menge m-CPP eingenommen wird.

Safer Use:
Wenn du sichergehen willst, dass deine Pillen tatsächlich MDMA enthalten, solltest du sie wenn möglich chemisch analysieren lassen. Falls das nicht möglich ist, dann teste eine halbe Pille an und warte 2 Stunden auf den Wirkungseintritt.
Vermeide Mischkonsum mit anderen Substanzen.
Lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht; Jede Party geht einmal zu Ende.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein und MDMA

11.12.2012 von Saferparty

Die Kombination von MDMA und Coffein verstärkt die Wirkung. Dies führt zu einer höheren Belastung für das Herz-Kreislauf System. Es besteht zudem eine erhöhte Gefahr des Austrocknens, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Safer Use:
Wenn du deine Pille nicht analysieren lassen kannst, dann teste eine halbe Pille an und warte 2 Stunden auf den Wirkungseintritt.
Lege Tanzpausen ein, trinke genügen alkoholfreie Getränke und gehe regelmässig an die frische Luft.
Akzeptiere, wenn die Wirkung zu Ende geht.

Mehr Infos...

Warnung: Falsch deklariertes RC

30.11.2012 von Saferparty

Diese im Internet gekaufte Substanz enthielt nicht den angegebenen Wirkstoff Dichloropane, sondern eine Mischung aus drei psychoaktiven Substanzen. Dabei handelt es sich um das Lokalanästhetika Lidocain und die beiden Stimulanzien Coffein und MDPV. Mischkonsum und die unbewusste Einnahme von unbekannten Substanzen können zu unangenehmen und gefährlichen Nebenwirkungen führen.

Safer Use:
Lasse auch im Internet gekaufte Substanzen analysieren! Wenn das nicht möglich ist, dann teste eine kleine Menge an, warte lange genug bis die Wirkung eintritt und überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.

Mehr Infos...

Warnung: 4-MeA und Methamphetamin in Speedproben

30.11.2012 von Saferparty

In den letzten 2 Monaten wurden im DIZ erneut Speedproben zur Analyse abgegeben, welche neben Amphetamin Methamphetamin oder 4-Methylamphetamin enthielten. Dies ist unerwartet und für die Konsumenten mit hohen Risiken verbunden.

Mehr Infos...

Warnung: Hochdosierte XTC's

30.11.2012 von Saferparty

Diese Pillen enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Amphetamin, Methamphetamin und Coffein

21.11.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält kein MDMA, sondern Amphetamin, Methamphetamin und Coffein. Dieser Mischkonsum führt zu einer Verstärkung der Wirkung und zu einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration. Diese hohe Konzentration ist neurotoxischer (hirnschädigender) und führt zu einer starken Austrocknung. Die Belastung für den Herzkreislauf ist sehr hoch. Es wird vermutet, dass der Konsum von Methamphetamin zu irreversiblen Veränderungen oder Schädigungen im Gehirn führen kann!

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein

21.11.2012 von Saferparty

Da sich keine Ecstasy Wirkung einstellt, ist es möglich, dass nachgespickt wird und hohe Mengen Coffein eingenommen werden. Dies kann zu einem stark beschleunigten Puls und Erregungserscheinungen führen.

Mehr Infos...

Warnung: Hoch dosierte XTC's

21.11.2012 von Saferparty

Diese Pillen enthalten mehr als 120 mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, dann teste immer eine halbePille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht: Jede Party geht einmal zu Ende!

Mehr Infos unter diesen Links:

Hoch dosierte XTC 1

Hoch dosierte XTC 2

Warnung: XTC mit MDMA, Methamphetamin und Coffein

16.11.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält neben MDMA auch noch Methamphetamin und Coffein. Der Mischkonsum dieser Substanzen führt zu einer starken Herz- und Kreislaufbelastung. Die hohe Dosis Methamphetamin kann dazu führen, dass man ungewollt bis zu 24 Stunden wach bleibt! Coffein dehydriert zusätzlich und kann die Wirkung von anderen Substanzen verstärken.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit 2C-B

09.11.2012 von Saferparty

Bei diesen Pillen besteht für Verwechslungsgefahr. Die Wirkung von 2C-B ist nicht vergleichbar mit der von XTC (MDMA). 2C-B ist ein Halluzinogen welches schon in kleinen Mengen eine Wirkung entfaltet. Da sich die volle Wirkung erst nach 60 Minuten einstellt, besteht die Gefahr, dass nachdosiert und somit eine hohe Dosis 2C-B eingenommen wird.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein und MDMA

09.11.2012 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt die Wirkung. Dies führt zu einer höheren Belastung für das Herz-Kreislauf System. Es besteht zudem eine erhöhte Gefahr des Austrocknens, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Warnung: Hoch dosierte XTC's

09.11.2012 von Saferparty

Diese Pillen enthalten mehr als 120 mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, dann teste immer eine halbePille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht: Jede Party geht einmal zu Ende!

Mehr Infos unter diesen Links:

Hoch dosierte XTC 1

Hoch dosierte XTC 2

Warnung: Hoch dosierte XTC's

02.11.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält 220 mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, dann teste immer eine halbePille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht: Jede Party geht einmal zu Ende!

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit 2C-B

19.10.2012 von Saferparty

Die Wirkung von 2C-B ist nicht vergleichbar mit der von XTC (MDMA). 2C-B ist ein Halluzinogen welches schon in kleinen Mengen eine Wirkung entfaltet. Da sich die volle Wirkung erst nach 60 Minuten einstellt, besteht die Gefahr, dass nachdosiert und somit eine hohe Dosis 2C-B eingenommen wird.

Mehr Infos...

Warnung: XTC mit Coffein und MDMA

19.10.2012 von Saferparty

Die Kombination beider Substanzen verstärkt die Wirkung. Dies führt zu einer höheren Belastung für das Herz-Kreislauf System. Es besteht zudem eine erhöhte Gefahr des Austrocknens, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos...

Warnung: Hoch dosierte XTC's

19.10.2012 von Saferparty

Diese Pillen enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, dann teste immer eine halbePille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht: Jede Party geht einmal zu Ende!

Mehr Infos...

Achtung: Legal High mit falsch deklarierten Inhalten

19.10.2012 von Saferparty

Dieses Research Chemical, welches als MDAI verkauft worden ist, enthält nicht den deklarierten Inhaltstoff MDAI, sondern das Methamphetamin-Analog Methiopropamin, Coffein, Methylphenidat (Ritalin) und 3-Trifluoromethyl-phenylpiperazine. Wie sich diese Substanzen im Mischkonsum verhalten, ist unbekannt und vermutlich mit hohen Risiken verbunden. Die unbewusste Einnahme von unbekannten Substanzen kann zu unangenehmen und gefährlichen Nebenwirkungen führen.

Analysiertes Research Chemical:
Coffein 44.1 %
3-TFMPP 5.9 %
Methiopropamin qualitative Analyse
Methylphenidat qualitative Analyse

Lasse deine Substanz deshalb wenn immer möglich analysieren. Wenn das nicht möglich ist, dann teste eine kleine Menge an, warte auf den Wirkungseintritt und überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.

Mehr Infos...

Achtung Verwechslungsgefahr Thaipille mit 2C-B

10.10.2012 von Saferparty

Dieses Logo ist sonst als Thai-Pille bekannt und enthält meist als einzigen Inhaltsstoff die starke Stimulanz Methamphetamin. Die bei uns abgegebene Pille enthielt aber das Halluzinogen 2C-B. Die unbewusste Einnahme von Halluzinogenen kann zu starken psychischen Belastungen führen.

Mehr Infos zu dieser Pille...

Warnung: 4-MeA in Speedproben

05.10.2012 von Saferparty

Diese Woche wurden im DIZ wieder mehrere Speedproben abgegeben, die neben einem grossen Prozentsatz Amphetamin auch noch 4-Methylamphetamin enthielten. In einer Speedprobe wurde Methamphetamin anstelle Amphetamin analysiert.

Mehr infos zu diesen und anderen Amphetamin Streckmitteln unter folgendem Link...

Warnung: Methamphetamin und 4-MeA in Speedproben

28.09.2012 von Saferparty

In den letzten 2 Monaten wurden im DIZ vermehrt Speedproben zur Analyse abgegeben, welche neben oder anstelle Amphetamin Methamphetamin oder Methylamphetamin enthielten. Dies ist unerwartet und für die Konsumenten mit hohen Risiken verbunden.

Mehr Infos dazu...

Warnung: vermehrt Streckmittel in Speedproben

07.09.2012 von Saferparty

Vermehrt haben wir in letzter Zeit sowohl im DIZ als auch beim mobilen Drug Checking Speedproben analysiert, welche neben, oder anstelle von Amphetamin und Coffein andere psychoaktive Substanzen enthielten. Beispiele dieser Woche sind folgende Analyseergebnisse:

Speedprobe 1
Amphetamin 14.2% Coffein 78.4% 4-Methylamphetamin 2.5%
Speedprobe 2
Amphetamin 13.4% Coffein 31.4% Unbekannte Substanz qual. Analyse
Speedprobe 3
Methamphetamin 11.7% Coffein 8.8% Unbekannte Substanz qual. Analyse

Wenn ihr also sichergehen wollt, dass eure Speedprobe keine weiteren psychoaktiven Substanzen enthält, dann lasst sie chemisch analysieren. Mehr Informationen zu Amphetamin Streckmitteln findet ihr hier

Warnung: Hoch dosierte XTC's

31.08.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, dann teste immer eine halbePille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht: Jede Party geht einmal zu Ende!

Mehr Infos

Warnungen von ChEckit! Wien

30.08.2012 von Saferparty

Unsere Kollegen von ChEckit! Wien haben neue Warnungen veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Pillen mit PMA als Wirkstoff, außerdem haben sie in einer als Speed abgegebenen Substanz erneut die besonders bedenkliche Substanz 4-Methylamphetamin gefunden. In Zusammenhang mit dem Konsum von 4-MeA ist es bereits zu Vergiftungen und Todesfällen in Europa.

Link zu den Warnungen

Warnung: m-CPP als XTC verkauft

17.08.2012 von Saferparty

Diese an der Street Parade analysierte XTC Pille enthält nur eine geringe Menge MDMA, dafür aber noch m-CPP. Das Piperazin m-CPP kann eine MDMA-ähnliche Wirkung hervorrufen, oftmals stellen sich aber lediglich Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen, Schwindel,  Schweratmigkeit etc., ein. Mischkonsum mit MDMA kann zu Krampfanfällen führen! Bei regelmässigem Konsum von m-CPP sind zudem Depressionen, Angstzustände, psychomotorische Unruhe sowie sexuelle Funktionsstörungen möglich.

Safer Use:
Wenn du sichergehen willst, dass deine Pillen tatsächlich MDMA enthalten, solltest du sie wenn möglich chemisch analysieren lassen. Falls das nicht möglich ist, dann teste eine halbe Pille an und warte 2 Stunden auf den Wirkungseintritt.
Vermeide Mischkonsum mit anderen Substanzen.
Lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht; Jede Party geht einmal zu Ende.

Mehr Infos

Warnung: XTC Pille mit MDMA und Coffein

17.08.2012 von Saferparty

Diese an der Street Parade analysierte XTC Pille enthält neben MDMA auch Coffein. Die Kombination dieser Substanzen verstärkt die Wirkung, was zu einer höheren Belastung des Herz-Kreislaufsystems führt. Zudem besteht eine erhöhte Gefahr des Austrocknens, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Safer Use:
Wenn du deine Pille nicht analysieren lassen kannst, dann teste eine halbe Pille an und warte 2 Stunden auf den Wirkungseintritt.
Lege Tanzpausen ein, trinke genügen alkoholfreie Getränke und gehe regelmässig an die frische Luft.
Aktepziere, wenn die Wirkung zu Ende geht. "Nachspicken" kann zu einer unangenehmen Verpeiltheit führen und erhöht die Toxizität.

Mehr Infos

Warnung: XTC Pillen mit Coffein

17.08.2012 von Saferparty

An der Street Parade haben wir auch einige Pillen getestet, welche Coffein enthalten. Coffein macht wach und steigert vorübergehend die Leistungsfähigkeit. Da Coffein dem Körper Flüssigkeit enzieht, besteht die Gefahr einer Dehydration. Unter anderem sind auch Schlaf- oder Wahrnehmungsstörungen möglich. Bei dauerhaftem Konsum besteht die Gefahr einer Abhängigkeit mit körperlichen Symptomen.

Safer Use:
Lasse deine Pille wenn möglich chemisch analysieren. Falls dies nicht möglich, dann teste eine halbe Pille an und warte nach der Einnahme 2 Stunden auf den Wirkungseintritt.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Vermeide Mischkonsum mit anderen psychoaktiven Substanzen und lege regelmässig Konsumpausen ein.

Mehr Infos

Warnung: Hoch dosierte XTC's

17.08.2012 von Saferparty

An der Street Parade haben wir zahlreiche Pillen getestet, welche mehr als 120mg MDMA enthalten. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Aufen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich.

Safer Use:
Teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Dokument 1
Dokument 2

Warnung: Hoch dosierte XTC's

10.08.2012 von Saferparty

Diese Pillen enthalten mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur an und Halluzinationen sind möglich.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, dann teste immer eine halbePille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht: Jede Party geht einmal zu Ende!

Mehr Infos

Warnung: 2C-B als XTC verkauft

10.08.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält kein MDMA sondern 2C-B! Da sich die volle Wirkung von 2C-B erst nach 60 Minuten einstellt, besteht die Gefahr, dass nachdosiert und somit eine hohe Dosis 2C-B eingenommen wird. Wenige mg mehr 2C-B führen schnell zu einer intensiven halluzinogenen Wirkung. Halluzinogene Wirkungen können an Partys, im speziellen unter vielen Leuten und von unerfahrenen Konsumenten als unangenehm empfunden werden und führen dadurch schnell zu einer psychischen Überforderung. Wenn du eine XTC Wirkung suchst, dann verzichte auf den Konsum dieser Pille!

Mehr Infos

Warnung: Hoch dosierte XTC's

03.08.2012 von Saferparty

Wieder eine hoch dosierte XTC Pille. Auch beim Konsum von MDMA gilt: mehr ist nicht immer auch besser. Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es sind Halluzinationen möglich.
Eine XTC Pille mit demselben Logo, welche im Juni 2012 analysiert wurde, enthielt PMMA.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, mache Pausen an der frischen Luft und vergiss nicht; jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos

Warnung: Hoch dosierte XTC's

27.07.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält mehr als 120mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur an und es können Halluzinationen auftreten.

 

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, dann teste immer eine halbePille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, lege Pausen an der frischen Luft ein und vergiss nicht: Jede Party geht einmal zu Ende!

Mehr Infos

Info: Kokain Streckmittel

20.07.2012 von Saferparty

Ihr wollt wissen, was in den von uns getesten Kokainproben nebst Kokain sonst noch enthalten war? Für diese und weitere interessante Infos zu Kokain klickt auf den Link.

Link...

Info: XTC Streckmittel / XTC verkauft als...

20.07.2012 von Saferparty

Welche Substanzen als XTC verkauft werden, wie häufig dies geschieht und andere Infos zu XTC findet ihr unter dem untenstehenden Link.

Link...

Info: Amphetamin Streckmittel

20.07.2012 von Saferparty

Unter folgendem Link findet ihr Infos zu Amphetamin Streckmitteln.

Link...

Warnung: Hoch dosierte XTC's

20.07.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält mehr als 120 mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, mache Pausen an der frischen Luft und vergiss nicht; jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos

Amphetamin Paste: Fakten und Mythen

19.07.2012 von Saferparty

Wir werden an mobilen Drug Checkings und auch im DIZ immer wieder mit Fragen zu Amphetamin Paste konfrontiert. Deshalb haben wir beschlossen, zusammen mit den Fachleuten aus der Analyse dazu ein Dokument zu verfassen.

Infos zu Amphetamin Paste

Warnung: Methylone als XTC verkauft

13.07.2012 von Saferparty

Methylone ist kein MDMA! Die Nebenwirkungen und die (Langzeit-)Risiken von Methylone sind kaum erforscht. Da es bis zum Wirkungseintritt von Methylone länger dauert, als bei MDMA, besteht die Gefahr, dass Nachgelegt und Methylone in hohen Dosen konsumiert und somit überdosiert wird.

Mehr Infos

Warnung: Methadon als XTC verkauft

13.07.2012 von Saferparty

Diese Tablette wurde als Ecstasy verkauft, enthält aber Methadon! Für Opiat-ungewohnte Personen kann Methadon tödlich sein! Vom Konsum dieser Tabletten raten wir dringend ab. Auf keinen Fall mit Alkohol, Schlafmitteln und anderen beruhigenden Substanzen mischen, dies hat lebensbedrohliche Folgen!

Mehr Infos

Warnung: 4-Methylamphetamin in Speedproben

06.07.2012 von Saferparty

Erneut wurden im DIZ Speedproben abgegeben, welche 4-Methylamphetamin enhalten.

4-Methylamphetamin / 4-MeA ist eine Stimulanz, die eine Ausschüttung von Monaminen Neurotransmittern bewirkt. Ähnlich wie bei MDMA sind es auch hier Dopamin, Noradrenalin und Serotonin. In Tierversuchen hat sich gezeigt, dass diese Botenstoffe in noch höherem Masse ausgeschüttet werden als bei MDMA. Die Wirkung soll relativ euphorisch sein und wird gerne mit MDMA verglichen. Dabei kommt es jedoch zu erhöhter Stimulation, eher vergleichbar mit Amphetamin. 4-MeA wirkt vermutlich schon in sehr geringen Dosen, ein Nachlegen soll sehr negative Effekte, bis hin zum Serotoninsyndrom, bewirken. Es wird vermutet, dass 4-MeA stark neurotoxisch ist. 4-MeA ist eine noch unerforschte Substanz und es gibt kaum Informationen darüber. Aus diesem Grund raten wir dringend vom Konsum ab!

Warnung: XTC mit Amphetamin, Coffein und MDMA

29.06.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält neben MDMA noch Amphetamin und Coffein. Die Kombination dieser Substanzen führt zu einer stärkeren Serotonin- und Dopaminkonzentration im Hirn. Es besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Gehirnschäden. Ein längerer Hangover und depressive Verstimmungen können die Folge sein.

Mehr Infos

Warnung: Hoch dosierte XTC's

29.06.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält mehr als 120 mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, mache Pausen an der frischen Luft und vergiss nicht; jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos

Warnung: XTC mit PMA in Spanien

26.06.2012 von Saferparty

Unsere Kollegen von energy control in Spanien haben ein XTC Pille mit PMA und verschiedenen weiteren Inhaltsstofffen analysiert.

Mehr Infos zu dieser Pille

Warnung: XTC Pillen mit Coffein

22.06.2012 von Saferparty

Diese Pille enthält kein MDMA sondern Coffein. Es besteht eine erhöhte Gefahr des Austrocknens, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht. Bei sehr hohen Dosen Coffein kann es zu Schweissausbrüchen, Herzflattern, Harndrang, Herzrhythmusstörungen, starke Wahrnehmungsstörungen, Zittern, Nervosität und Schlafstörungen kommen.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht; jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos

Warnung: Hoch dosierte XTC's

22.06.2012 von Saferparty

Wieder hoch dosierte XTC's. Auch beim Konsum von MDMA gilt, mehr ist nicht immer auch besser. Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, mache Pausen an der frischen Luft und vergiss nicht; jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos

Warnungen von ChEckit! Wien

20.06.2012 von Saferparty

Unsere Kollegen von ChEckit! Wien haben neue Warnungen veröffentlicht. So wurde beispielsweise in XTC Pillen m-CPP, Methylon oder auch Butylon analysiert.

Mehr Infos

Warnung: hochdosierte XTC's

15.06.2012 von Saferparty

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, mache Pausen an der frischen Luft und vergiss nicht; jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos

Warnung: XTC Pillen mit Coffein

08.06.2012 von Saferparty

Die Kombination von MDMA und Coffein verstärkt die Wirkung. Dies führt zu einer höheren Belastung für das Herz-Kreislauf System. Es besteht zudem eine erhöhte Gefahr des Austrocknens, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht; jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos

Warnung: XTC Pille mit PMMA und MDMA

07.06.2012 von Saferparty

Zum ersten Mal wurde in der Schweiz eine XTC Pille analysiert, welche neben MDMA auch PMMA enthielt. Die wirksame Dosis von PMMA ist geringer als bei MDMA und die Wirkung setzt später ein. Durch das Wegfallen der erwarteten psychischen Wirkung besteht die Gefahr, dass Nachgespickt wird. Dies kann ersthafte Folgen haben, da PMMA im Körper zu PMA abgebaut wird und giftiger ist als MDMA. Die Einnahme von PMMA führt zu einem Ansteig des Blutdruckes und einer starken Temperaturerhöhung mit übermässigem Schwitzen. In hohen Dosen und/oder gemischt mit anderen seretoninerg wirksamen Substanzen (v.a. mit MDMA) besteht die Gefahr, dass ein fatales Serotoninsyndrom (Serotonin-Vergiftung) auftritt.

Vom Konsum wird dringend abgeraten!

Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an und warte 2 Stunden, wie die Wirkung ist. Wenn du den Verdacht hast, dass es eine andere Substanz sein könnte, als du erwartest, dann spicke nicht nach! Lege immer wieder kurze Pausen an der frischen Luft ein.

Mehr Infos

 

Warnungen von Checkit Wien

01.06.2012 von Saferparty

Unsere Kollegen vom Drug Checking in Wien haben neue Warnungen online gestellt, ihr findet diese unter folgendem Link

 

Warnung: hochdosierte XTC's

01.06.2012 von Saferparty

Bei einer Dosierung von über 120mg können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Muskelzittern oder auch Augen- und Nervenzucken aufreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und Halluzinationen sind möglich.

Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: Pillen mit MDEA, MDMA und Coffein

25.05.2012 von Saferparty

Die Kombination von MDEA und MDMA oder Coffein führt zu einer Wirkungsverstärkung.  Der Körper wird zusätzlich belastet und es besteht eine erhöhte Gefahr des Austrocknens, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht. MDEA wirkt stärker entaktogen als MDMA. Da die Dauer der Wirkung kürzer ist, besteht die Gefahr, dass nachgespickt und somit eine Hohe Dosis MDEA, Coffein und (MDMA) eingenommen wird.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue wie die Wirkung ist. Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen. Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht jede Party hat einmal ein Ende!

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: hochdosierte XTC's

25.05.2012 von Saferparty

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Trinke alkoholfreie Getränke, mache Pausen an der frischen Luft und vergiss nicht; jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: 4-Methylamphetamin in Speed Proben

11.05.2012 von Saferparty

In den vergangenen 2 Wochen wurden sowohl im DIZ, als auch bei einem mobilen Drug Checking mehrere Speed Proben abgegeben die 4-Methylamphetamin enthalten.

4-Methylamphetamin / 4-MA
ist eine Stimulanz, die eine Ausschüttung von Monaminen Neurotransmittern bewirkt. Ähnlich wie bei MDMA sind es auch hier Dopamin, Noradrenalin und Serotonin. In Tierversuchen hat sich gezeigt, dass diese Botenstoffe in noch höherem Masse ausgeschüttet werden als bei MDMA. Die Wirkung soll relativ euphorisch sein und wird gerne mit MDMA verglichen. Dabei kommt es jedoch zu erhöhter Stimulation, eher vergleichbar mit Amphetamin. 4-MA wirkt vermutlich schon in sehr geringen Dosen, ein Nachlegen soll sehr negative Effekte, bis hin zum Serotoninsyndrom, bewirken. Es wird vermutet, dass 4-MA stark neurotoxisch ist. 4-MA ist eine noch unerforschte Substanz und es gibt kaum Informationen darüber. Aus diesem Grund raten wir dringend vom Konsum ab!

Mehr Infos zu Speed/Amphetamin Streckmitteln

Warnung: hochdosierte XTC's

11.05.2012 von Saferparty

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht, jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: hoch dosierte XTC's

20.04.2012 von Saferparty

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht, jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: Methylone als XTC verkauft

20.04.2012 von Saferparty

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA sondern eine hohe Dosis Methylone. Die Wirkung von Methylone ist vergleichbar mit derjenigen von MDMA, es wirkt jedoch sanfter und weniger entaktogen. Die Wirkung ist konstanter und der Hangover geringer als bei MDMA. Die Langzeitwirkungen von Methylone sind bisher kaum erforscht, deshalb sind langfristige Risiken und Nebewirkungen nur schwierig abschätzbar.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: m-CPP als XTC verkauft

20.04.2012 von Saferparty

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA, sondern eine hohe Dosis des Piperazins m-CPP. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor, bei vielen Personen stellen sich aber nur Nebenwirkungen ein. Es besteht die Gefahr, dass bei Ausbleiben der MDMA-typischen Wirkung nachgespickt wird und somit hohe Mengen m-CPP eingenommen werden.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: XTC mit Amphetamin

30.03.2012 von Saferparty

Die Kombination von MDMA und Amphetamin führt zu einer extremen Serotonin- und Dopaminkonzentration im Hirn. Es besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Gehirnschäden. Ein längerer Hangover und depressive Verstimmungen können die Folge sein.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue wie die Wirkung ist. Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen. Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos zu dieser Pille

Warnung: Methylon als MDMA verkauft

23.03.2012 von Saferparty

Seit langem wurden im DIZ wieder einmal weisse Kristalle abgegeben, welche als MDMA verkauft wurden, sich bei der Analyse jedoch als Methylon herausstellten. Die Wirkung von Methylon ist vergleichbar mit derjenigen von MDMA, es wirkt jedoch sanfter und weniger entaktogen. Die Wirkung ist konstanter und der Hangover geringer als bei MDMA. Die Langzeitwirkungen von Methylon sind bisher kaum erforscht, deshalb sind langfristige Risiken und Nebewirkungen nur schwierig abschätzbar.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine kleine Menge an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist, nachzulegen.
Denke daran: trinke genügend alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und vergiss nicht, dass jede Party einmal ein Ende hat.

Mehr Infos

Warnung von ChEckiT Wien: PMA in XTC Pillen

19.03.2012 von Saferparty

ChEck iT hat vergangenes Wochenende 13 als XTC verkaufte Pillen analysiert, welche PMA und eine Vielzahl weiterer Substanzen enthielten.

Mehr Infos

Warnungen von ChEckiT Wien

06.03.2012 von Saferparty

Unter folgendem Link findet ihr die aktuellen Warnungen von CheckiT Wien....

ChEckiT

Warnung: Hoch dosierte XTC's

24.02.2012 von Saferparty

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht, jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: XTC mit Coffein

10.02.2012 von Saferparty

Die Kombination von MDMA und Coffein verstärkt die Wirkung. Dies führt zu einer höheren Belastung für das Herz-Kreislauf System. Es besteht zudem eine erhöhte Gefahr des Austrocknens, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Safer Use:

  • Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue wie die Wirkung ist.
  • Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
  • Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht jede Party hat einmal ein Ende.

    Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: Hoch dosierte XTC's

10.02.2012 von Saferparty

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht, jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: hoch dosierte XTC's

31.01.2012 von Saferparty

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:
Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.
Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.
Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht, jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: Methylon als XTC verkauft

20.01.2012 von Saferparty

Diese XTC Pille enthält kein MDMA sondern Methylon. Die Nebenwirkungen, sowie die (Langzeit-)risiken sind noch kaum erfroscht. Da die Wirkung später eintritt als bei MDMA, besteht die Gefahr, dass nachgelegt und Methylon in hohen Dosen konsumiert wird, was zu einer Überdosierung führen kann.

Mehr Infos zu Methylon

Warnung: Hoch dosierte XTC's

20.01.2012 von Christian Kobel

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Safer Use:

Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist.

Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.

Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht, jede Party hat einmal ein Ende.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: XTC mit m-CPP

23.12.2011 von Saferparty

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA, sondern eine hohe Dosis des Piperazins m-CPP und z. T. die Substanzen Metoclopramid und/oder Domperidon. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor, bei vielen Personen stellen sich aber nur Nebenwirkungen ein. Es besteht die Gefahr, dass bei Ausbleiben der MDMA-typischen Wirkung nachgespickt wird und somit hohe Mengen m-CPP eingenommen werden.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: Hoch dosierte XTC's

21.12.2011 von Saferparty

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. 

Safer Use:

Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme zwei Stunden und schaue, wie die Wirkung ist. 

Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen. 

Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht, jede Party hat einmal ein Ende. 

Mehr Infos

Warnung: Pille mit MDEA und Coffein

09.12.2011 von Saferparty

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA, sondern MDEA und Coffein. Die Wirkung ist vergleichbar mit der von Ecstasy. Man fühlt sich jedoch eher breit oder "gestoned". Bei hohen Dosen MDEA sind Halluzinationen möglich. Über die Langzeitwirkungen von MDEA ist nichts bekannt. Die Kombination mit einer grossen Dosis Coffein verstärkt vermutlich die Wirkung und dehydriert zusätzlich.

Mehr Infos

2011

08.12.2011 von Saferparty

Warnung: Hoch dosierte XTC's

15.12.2011

Bei einer Dosierung von über 120mg können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Muskelzittern oder auch Augen- und Nervenzucken aufreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und Halluzinationen sind möglich. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr, vermeide Mischkonsum und mache von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft.

Mehr Infos

Warnung: XTC mit m-CPP

07.12.2011

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA, sondern eine hohe Dosis des Piperazins m-CPP und die Substanzen Metoclopramid und/oder Domperidon. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor , bei vielen Personen stellen sich aber nur Nebenwirkungen ein. Es besteht die Gefahr, dass bei Ausbleiben der MDMA-typischen Wirkung nachgespickt wird und somit hohe Mengen m-CPP eingenommen werden.

Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: Methamphetamin als XTC verkauft!

07.12.2011

Diese Pille wurde als XTC verkauft. Sie enthält aber kein MDMA, sondern Methamphetamin. 25mg Methamphetamin sind eine sehr hohe Dosis und dies kann dazu führen, dass man ungewollt bis zu 24 Stunden wach bleibt! Coffein dehydriert zusätzlich und kann die Wirkung von anderen Substanzen verstärken. Es besteht die Gefahr, dass bei ausbleiben der Ecstasy Wirkung nachgespickt wird und somit sehr hohe Mengen Methamphetamin konsumiert werden.

Mehr Infos zu dieser Pille

Warnung: Hoch dosierte XTC's

07.12.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr.

Mehr Infos



Warnung: Hoch dosierte XTC's

15.11.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr.

Mehr Infos

Warnung: Hoch dosierte XTC's

18.11.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr.

Safer Use:

Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue wie die Wirkung ist.

Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.

Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht jede Party hat einmal ein Ende.


Mehr Infos zu diesen Pillen

Warnung: Hoch dosierte XTC's

11.11.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr.

Safer Use:

Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine halbe Pille an, warte nach der Einnahme 2 Stunden und schaue wie die Wirkung ist.

Überlege dir gut, ob es wirklich nötig ist nachzulegen.

Denke daran: trinke alkoholfreie Getränke, mache von Zeit zu Zeit Pause an der frischen Luft und  vergiss nicht jede Party hat einmal ein Ende.


Mehr Infos zu diesen Pillen



Warnung: Hoch dosierte XTC's

04.11.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr.

Mehr zu diesen Pillen

Warnung: 4-FA verkauft als XTC

11.10.2011

Diese als XTC verkaufte Pille enthält kein MDMA, sondern eine hohe Dosis 4-Fluoramphetamin. Auch wenn die Wirkung teilweise mit der von MDMA vergleichbar ist, so handelt es sich bei 4-FA um ein Research Chemical, dessen Wirkungen und Nebenwirkungen unerforscht sind. Man geht somit beim Konsum ein unkalkulierbares Risiko ein.

Mehr Infos

Warnung: XTC mit m-CPP

23.09.2011

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA, sondern eine hohe Dosis des Piperazins m-CPP und die Substanzen Metoclopramid und Domperidon. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen), bei vielen Personen stellen sich aber nur Nebenwirkungen ein. Es besteht die Gefahr, dass beim Ausbleiben der MDMA-typischen Wirkung nachgespickt wird und somit hohe Mengen m-CPP eingenommen werden.

Mehr Infos

Warnung: hoch dosierte XTC's

23.09.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr.

Mehr zu diesen Pillen

Warnung: Amphetamin Streckmittel

16.09.2011

Wir haben die Speedproben, die wir 2011 im DIZ analysierten, bezüglich Streckmittel ausgewertet und eine Übersicht zu den aktuellsten Streckmitteln erstellt. Neben dem stark schwankenden Reinheitsgrad, sind vor allem neue und noch unbekannte Streckmittel ein zunehmendes Problem.

Mehr dazu unter diesem Link

Warnung: XTC mit Quetiapin

16.09.2011

 

Diese Pille enthält kein MDMA, sondern den Arzneistoff Quetiapin. Quetiapin ist ein Psychopharmakum und wird in der Schweiz unter dem Namen Seroquel vertrieben. Vom Konsum und im besonderen vom Mischkonsum mit anderen Substanzen ist abzuraten!

Mehr  Infos

Warnung: Hoch dosierte XTC's

16.09.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr.

Dosierung von 1.3mg - 1.5mg MDMA x Kg Körpergewicht sollte nicht überschritten werden.
Beispiel:
55Kg leichte Frau x 1.3 = 72mg, eine Person mit einem Köpergewicht von 55Kg sollte also nicht mehr als 72mg MDMA konsumieren.

Mehr Infos

Warnung: XTC mit m-CPP und MDMA

09.09.2011


Diese als XTC verkaufte Pille enthält neben einer hohen Dosis MDMA, noch das Piperazin m-CPP. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen), bei vielen Personen stellen sich aber nur die Nebenwirkungen wie Übelkeit und Kopfschmerzen ein.
Die Wechselwirkung zwischen m-CPP und MDMA sind unerforscht! Die Mischung von MDMA und m-CPP kann zu Krampanfällen führen.

Mehr Infos

Warnung: Speed mit Dimethylterephthalate

06.09.2011

Wir haben bei unseren Analysen in verschiedenen Speed Proben neben Amphetamin und Coffein nun auch Dimethylterephthalate festgestellt. Dimethylterephthalate wurde auch schon in Kokainproben analysiert. Dimethylterephthalate ist ein Grundstoff zur Herstellung von Kunststoffen und ist nicht zur Einnahme gedacht. Es kann Haut, Augen und den Verdauungstrakt reizen. Die Kurzform der Substanz ist DMT, hat aber nichts mit dem Halluzinogen DMT / Dimethyltryptamin zu tun.

  • Lass deine Substanz testen!
  • Falls du keine Möglichkeit zum testen hast, dann dosiere niedrig und warte die Wirkung ab!

Dimethylterephthalate

 

Warnung: Hoch dosierte XTC's

06.09.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr.

Dosierung von 1.3mg - 1.5mg MDMA x Kg Körpergewicht sollte nicht überschritten werden.
Beispiel:
55Kg leichte Frau x 1.3 = 72mg, eine Person mit einem Köpergewicht von 55Kg sollte also nicht mehr als 72mg MDMA konsumieren.

Mehr Infos

Warnung: Hoch dosierte XTC's

26.08.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. Achte auf eine ausreichende alkoholfreie Flüssigkeitszufuhr.

Dosierung von 1.3mg - 1.5mg MDMA x Kg Körpergewicht sollte nicht überschritten werden.
Beispiel:
55Kg leichte Frau x 1.3 = 72mg, eine Person mit einem Köpergewicht von 55Kg sollte also nicht mehr als 72mg MDMA konsumieren.

Mehr Infos


Pille mit 2C-B

19.08.2011

Diese Pille wurde nicht als XTC verkauft, sondern war als 2C-B deklariert. Durch das auffällige Logo und die Farbe könnte diese Pille aber auch mit XTC verwechselt werden.

Mehr Infos

Warnung: XTC mit m-CPP und MDMA

19.08.2011

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten neben MDMA, noch das Piperazin m-CPP und eine kleine Menge Amphetamin. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen), bei vielen Personen stellen sich aber nur die unten beschriebenen Nebenwirkungen ein. Obwohl sich MDMA in diesen Tabletten befindet wird sich in dieser Menge keine MDMA-typische Wirkung entfalten.  Es besteht somit die Gefahr, dass nachgespickt wird und somit hohe Mengen m-CPP eingenommen werden. Die Wechselwirkung zwischen m-CPP, MDMA und Amphetamin sind gänzlich unerforscht! Die Mischung zwischen MDMA und m-CPP kann zu Krampanfällen führen.

Mehr Infos

Warnung: XTC mit m-CPP

19.08.2011


Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA, sondern eine hohe Dosis des Piperazins m-CPP und die Substanzen Metoclopramid und Domperidon. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen), bei vielen Personen stellen sich aber nur die unten beschriebenen Nebenwirkungen ein. Es besteht die Gefahr, dass beim Ausbleiben der MDMA-typischen Wirkung nachgespickt wird und somit hohe Mengen m-CPP eingenommen werden.

Mehr Infos


Warnung: XTC mit Methamphetamin

19.08.2011

Diese als XTC verkaufte Tablette beinhaltet zwei aktive Substanzen. Dieser Mischkonsum führt zu einer Verstärkung der Wirkung und zu einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration. Diese hohe Konzentration ist neurotoxischer (hirnschädigender) und führt zu einer starken Dehydratation (Austrocknung). Methamphetamin und MDMA erhöhen beide die Körpertemperatur, es ist somit damit zu rechnen, dass die Kombination zu einer zusätzlichen Erhöhung führt. Die Belastung für den Herzkreislauf ist sehr hoch. 20mg Methamphetamin ist eine hohe Dosis und kann dazu führen, dass man ungewollt bis zu 24 Stunden wach bleibt! 

 

Warnung: Hoch dosierte XTC's

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos




Warnung: XTC mit Isoniazid

19.08.2011

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA, es handelt sich um ein rezeptpflichtiges Medikament zur Behandlung von Tuberkolose. Ohne ärztliche Begleitung kann die Einnahme dieser Substanz zu starken Nebenwirkungen führen. In Verbindung mit Alkohol kann es zu einer temporären Alkoholunverträglichkeit (chemische Alkoholintoleranz) führen. Von dem Konsum ist absolut abzuraten.

Mehr Infos

Warnung: XTC mit Amoxicillin

19.08.2011

Diese als XTC verkauften Pillen enthalten kein MDMA, es handelt sich um ein rezeptpflichtiges Antibiotikum. Auch wenn Penicilline für den Menschen nicht toxisch sind, ist von einer nichtärztlich begleiteten Einnahme von Antibiotkas absolut abzuraten.

Mehr Infos

Warnung: Kokain Streckmittel

19.08.2011

Wir haben die Kokain Streckmittel Infos mit den aktuellesten Ergebnissen ergänzt. In den letzten 2 Wochen ist z.B. mehrmals Dimethyltherephtalate in Kokainproben analysiert worden. Mehr Infos unter folgendem Link...

Kokain Streckmittel

Warnung: XTC mit Butylone

09.08.2011

Die Pille enthält eine hohe Dosis MDMA und zusätzlich noch das Entaktogen Butylone (bk-MDBD). Butylone ist ein praktisch unerforschtes Research Chemical. Somit ist über die Wirkung, die Nebenwirkungen und Langzeitfolgen dieser Substanz wenig bekannt. Aufgrund des niedrigen Informationsstands nimmt der Konsument die Rolle eines Versuchskaninchens ein, wenn er diese Tablette konsumiert.

Mehr Infos zu dieser Pille

Warnung: hoch dosierte XTC's

09.08.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos zu diesen Pillen


Warnung: hoch dosierte XTC's

15.07.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos zu hoch dosierten XTC's

Warnung: hoch dosierte XTC's

04.07.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Weitere Infos:


Warnung: m-CPP verkauft als XTC

17.06.2011


Diese als XTC verkaufte Pille enthält kein MDMA, sondern eine hohe Dosis des Piperazins m-CPP. Daneben enthält die Pille auch noch Domperidon und Metoclopramid. Zu den Wechselwirkungen dieser Stoffe ist nichts bekannt!

Mehr Infos zu Pillen mit m-CPP

Warnung: Kokain Streckmittel

12.05.2011

Wir haben die Kokainproben, die wir 2010 im DIZ analysierten, bezüglich Streckmittel ausgewertet und die Warnung mit diesen Erkenntnissen ergänzt. Neben dem stark schwankenden Reinheitsgrad, sind vor allem psychoaktive Streckmittel ein zunehmendes Problem.

Kokain ist meistens ein Gemisch aus Kokain und einer oder mehreren Substanzen als Streckmittel. Ein Teil der Streckmittel ist nicht psychoaktiv (z.B. Lactose), es treten also neben den Auswirkungen des Kokainkonsums keine zusätzlichen psychischen oder physischen Belastungen auf.

Häufig werden die Streckmittel aber so gewählt, dass eine stärkere Dosierung des Kokains vorgetäuscht werden kann. Anhand unserer Analysen sind 83% der Proben mit mit einer oder mehreren psychoaktiven Substanzen gestreckt. Bei rund 60% sind 2 psychoaktive Substanzen als Streckmittel enthalten!

Mehr lesen...

Warnung: hoch dosierte XTC's

04.05.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos zu diesen Pillen



4-FA verkauft als Ecstasy

27.04.2011

Diese als XTC verkaufte Pille enthällt kein MDMA, sondern eine hohe Dosis 4-Fluoramphetamin. Auch wenn die Wirkung teilweise mit der von MDMA vergleichbar ist, so handelt es sich bei 4-FA um ein Research Chemical, dessen Wirkungen und Nebenwirkungen unerforscht sind. Man geht somit beim Konsum ein unkalkulierbares Risiko ein.

Mehr Infos

XTC mit m-CPP

27.04.2011

Diese als XTC verkaufte Pille enthällt kein MDMA sondern eine hohe Dosis des Piperazins m-CPP. Dies ruft bei manchen Personen eine MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen). Bei vielen Personen stellen sich aber nur die Nebenwirkungen ein. Es besteht die Gefahr, dass bei ausbleiben der erwarteten MDMA-Wirkung nachgespickt wird und es so zu einer sehr hohen Einnahme von m-CPP kommt.

Mehr Infos

Warnung: XTC mit Coffein

01.04.2011

Diese Pille enthält neben MDMA auch noch Coffein. Die Kombination beider Substanzen kann die Wirkung verstärken und führt zu einer grösseren Belastung für deinen Körper.

Mehr Infos unter diesem Link
MDMA+Coffein

Warnung: m-CPP verkauft als XTC

25.03.2011

Diese als XTC verkaufte Tablette enthält kein MDMA, sondern eine hohe Dosis des Piperazins m-CPP. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen), bei vielen Personen stellen sich aber nur Nebenwirkungen ein. Es besteht die Gefahr, dass bei ausbleiben der MDMA-typischen Wirkung nachgespickt wird und somit hohe Mengen m-CPP eingenommen werden.

Mehr Infos zu Pillen mit m-CPP

Warnung: Hoch dosierte XTC's

08.03.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos zu diesen Pillen

!UPDATE! Warnung: Methylone als MDMA Pulver verkauft

18.02.2011

Wir haben bereits die zweite Methylone Probe erhalten, die als "günstiges" MDMA Pulver verkauft wurde. Optisch sind die Proben kaum zu unterscheiden, ausser vielleicht, dass das Methylone eine feinere und gleichmässigere Struktur hat als MDMA. Methylone ist kein MDMA! Die Risiken von Methylone sind noch kaum erforscht. Da es bis zum Wirkungseintritt von Methylone länger dauert als bei MDMA, besteht die Gefahr, dass nachgespickt wird und somit sehr hohe Dosen Methylone konsumiert werden.


Mehr Infos zu diesem Pulver

Warnung: Hoch dosiertes XTC

11.02.2011

Über 120mg MDMA können zuviel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können bei hohen MDMA Dosen auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

Mehr Infos zu dieser Pille

Warnung: 4-FA als XTC verkauft

04.02.2011

Diese als XTC verkaufte Tablette enthält kein MDMA, sondern eine hohe Dosis 4-Fluoramphetamin. Durch das langsamere anfluten von 4-FA besteht die Gefahr, dass nachgespickt wird und somit eine sehr hohe Dosis 4-FA eingenommen wird. Auch wenn die Wirkung teilweise mit der von MDMA vergleichbar ist, handelt es sich bei 4-FA um ein Research Chemical, dessen Wirkungen und Nebenwirkungen unerforscht sind. Man geht somit beim Konsum von 4-FA ein unkalkulierbares Risiko ein.

Mehr Infos zu dieser Pille

Warnung: m-CPP verkauft als XTC

28.01.2011

Diese als XTC verkaufte Tablette enthält kein MDMA, sondern eine hohe Dosis des Piperazins m-CPP. m-CPP ruft bei manchen Personen ein MDMA-ähnliche Wirkung hervor (eher halluzinogen, weniger entaktogen), bei vielen Personen stellen sich aber nur Nebenwirkungen ein. Es besteht die Gefahr, dass bei ausbleiben der Ecstasy-typischen Wirkung nachgespickt wird und somit hohe Mengen m-CPP eingenommen werden.

mehr Infos zu dieser Pille

Warnung: XTC mit Coffein, Amphetamin und Lidocain

07.01.2011

Diese als XTC verkaufte Tablette beinhaltet drei aktive Substanzen. Amphetamin und Coffein sind sehr tief dosiert, weshalb sich kaum eine Wirkung einstellen wird. Lidocain wurde nur qualitativ analysiert und ist vermutlich der Hauptbestandteil dieser Pille. Über Wirkung und Nebenwirkung dieser Substanzkombination gibt es keine Infos. Deshalb ist vom Konsum dieser Pille abzuraten!

Mehr Infos über diesen Link

2010

31.12.2010 von Saferparty

Warnung: XTC mit Amphetamin +
Methamphetamin + Coffein

03.12.2010

Diese als XTC verkaufte Tablette beinhaltet drei aktive Substanzen. Dieser Mischkonsum führt zu einer Verstärkung der Wirkung und zu einer hohen Noradrenalin- und Dopaminkonzentration. Diese hohe Konzentration ist hirnschädigend und führt zu einer starken Austrocknung. Amphetamin und Methamphetamin erhöhen beide die Körpertemperatur, es ist somit damit zu rechnen, dass die Kombination zu einer zusätzlichen Erhöhung führt.
Es besteht die Gefahr, dass bei ausbleiben der Ecstasy Wirkung nachgespickt wird und somit hohe Mengen Amphetamin und Methamphetamin konsumiert werden. Es wird vermutet, dass der Konsum von Methamphetamin (vor allem bei Mischkonsum mit MDMA) zu irreversiblen Veränderungen oder Schädigungen im Gehirn führen kann!

Mehr Infos zu dieser Pille: Amphetamin+Methamphetamin+Coffein verkauft als XTC

Warnung: Hoch dosierte XTC

22.10.2010


Diese Pille ist sehr hoch dosiert. Die maximale Dosierung von 1,3mg pro Kg Körpergewicht sollte nicht überschritten werden. Bei hohen Dosen MDMA werden vor allem die Nebenwirkungen (Krämpfe, Kiefermahlen) stärker, ohne dass die beabsichtigte Wirkung stärker oder besser wird.

Mehr Infos zu hoch dosierten XTC's

Warnung: Speedpulver mit 4-FA

08.10.2010

In den letzten Wochen erhielten wir vermehrt Speedpulver zur Analyse, wobei sich herausstellte, dass die Proben 4-FA anstatt Amphetamin enthielten.

4-Fluoramphetamin ist relativ unbekannt, deshalb weiss man auch sehr wenig über die Risiken, welche der Konsum von 4-FA mit sich bringt. Als KonsumentIn spielt man somit Versuchskaninchen und geht ein nicht kalkulierbares Risiko ein.


Mehr Infos zu 4-FA

Warnung: XTC mit TFMPP

08.10.2010


Diese Pille enthält kein MDMA, sondern TFMPP und Coffein. Die Wirkung von TFMPP ist stark dosisabhängig und ist bei einer tieferen Dosierung ähnlich der von MDMA, bei hohen Dosierungen ist die Wirkung halluzinogen. Aufgrund der anderen Wirkungen und einer längeren Zeit bis zum Wirkungseintritt besteht die Gefahr einer Überdosierung durch nachspicken.

Mehr Infos zu dieser Pille und TFMPP

Warnung: Hoch dosiertes XTC

05.10.2010


Diese Pille ist sehr hoch dosiert. Die maximale Dosierung von 1,3mg pro Kg Körpergewicht sollte nicht überschritten werden. Bei hohen Dosen MDMA werden vor allem die Nebenwirkungen (Krämpfe, Kiefermahlen) stärker, ohne dass die beabsichtigte Wirkung stärker oder besser wird.

Mehr Infos zu dieser Pille

Weisses Heroin als Kokain verkauft!

24.09.2010

Wir haben diese Woche eine Kokainprobe (gekauft im Raum Biel) erhalten - welche sich als weisses Heroin herausstellte.

Die Analyse hat das folgende Resultat ergeben:
Heroin*HCl - 24.0%
Phenacetin - 62.5%
Coffein - 7.2%
6-Monoacetylmorphin qual (GC-MS)

Es handelt sich um relativ starkes Heroin. Das Interessante daran ist, dass in dieser Heroinprobe Streckmittel enthalten sind, welche typischerweise für das Strecken von Kokain verwendet werden.

Besondere Vorsicht ist bei IV-Konsum, hohen Dosen und Mischkonsum mit anderen Downer (Alkohol, Benzos usw.) gegeben! Bei Atemdepression ist sofort medizinische Hilfe anzufordern.

Mehr Informationen zu Heroin

Warnung: XTC mit m-CPP UPDATE!

08.10.2010


Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP und Domperidon/Metoclopramid.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

Mehr Infos m-CPP Oktober 2010

Warnung: XTC mit m-CPP + Metamphetamin

26.11.2010


Diese Pille enthält kein MDMA, sondern m-CPP, Methamphetamin, Metoclopramid, Domperidon.

Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.
Die analysierten Mengen an Amphetamin und Coffein haben nur einen sehr geringen oder keinen leistungssteigernden Effekt, sie führen aber zu einer zusätzlichen Dehydrierung des Körpers.

Mehr Infos zu dieser Pille m-CPP/Methamphetamin

Warnung: Unbekannte Substanz in
Flower Magic Powder

19.08.2010


Flower Magic Powder wird auf diversen Internetseiten als "Legal High" verkauft, wie unsere Analyse ergeben hat, ist das Pulver weder legal noch risikofrei.

Mehr Infos über dieses Pulver

Warnung: XTC mit m-CPP + 2C-B

06.08.2010


Diese Pille enthält kein MDMA sondern 2C-B und m-CPP. Die Wirkung von 2C-B unterscheidet sich stark von der von MDMA. Wahrnehmung und Gefühle werden intensiver, ab 10-15mg enthält die Wirkung einen halluzinogenen Charakter. Konsumiere 2C-B nicht allein und nur an Orten an denen du dich sicher fühlst.

Infos zu dieser und weiteren Pillen findest du über diesen Link
2C-B / m-CPP August 2010

Warnung: XTC mit MECOPROP

16.07.2010


Es handelt sich bei MECOPROP um ein Herbizid. Die Substanz ruft keine psychoaktiven Wirkungen hervor, es kann aber zu Vergiftungserscheinungen kommen. Bei dem versehentlichen Konsum sollte ein Arzt aufgesucht werden. Vor dem Konsum dieser Pille ist absolut abzuraten.

Mehr Infos zu dieser Pille
XTC mit MECOPROP

Warnung: XTC mit m-CPP

16.07.2010


Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP und Domperidon/Metoclopramid.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

Mehr Infos m-CPP Juli 2010

Warnung: XTC mit m-CPP, Coffein und Amphetamin

18.06.2010


Diese Pillen enthalten neben m-CPP auch noch Coffein und/oder Amphetamin. Die Kombination beider Substanzen kann die Wirkung verstärken und führt zu einer grösseren Belastung für deinen Körper.

Mehr Infos unter diesem Link
m-CPP+Coffein+Amphetamin

Warnung: XTC mit m-CPP

18.06.2010


Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP und Domperidon/Metoclopramid.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

Mehr Infos m-CPP Juni 2010

Warnung: Mephedrone mit Benzocaine

28.05.2010

Im DIZ haben wir in einer Mephedrone Probe neben dem Wirkstoff
4-MMC auch Benzocaine analysiert, dies kann bei intravenösem Konsum lebensbedrohlich sein. Die Wechselwirkungen zwischen
4-MMC und Benzocaine bei oralem oder nasalem Konsums sind unbekannt.

Mehr Infos zu Research Chemicals unter diesem Link:
Research Chemicals

Warnung: XTC mit 2C-B

28.05.2010


Diese Pille enthält kein MDMA sondern 2C-B. Die Wirkung von 2C-B unterscheidet sich stark von der von MDMA. Wahrnehmung und Gefühle werden intensiver, ab 10-15mg enthält die Wirkung einen halluzinogenen Charakter. Konsumiere 2C-B nicht allein und nur an Orten an denen du dich sicher fühlst.

Infos zu 2C-B findest du über diesen Link
2C-B Mai 2010

Warnung: Methadon Tablette als XTC verkauft!

07.05.2010


Diese Tablette enthält Methadon, wurde aber als XTC verkauft. Methadon kann -besonders für Opiat- ungewohnte Personen- tödlich sein!

Anzeichen einer Überdosierung:
Starke Übelkeit, Stecknadelpupillen; Schläfrigkeit; kalte, feuchte Haut; Blutdruckabfall – im schlimmsten Fall Bewusstlosigkeit und Atemstillstand Person unbedingt in ärztliche Behandlung geben!

Mehr Infos Methadon

Warnung: XTC mit m-CPP

27.04.2010


Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP und Domperidon/Metoclopramid.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

Eine Liste mit weiteren Pillen und Infos zu m-CPP / Domperidon / Metoclopramid findest du über diesen Link
m-CPP April 2010

Warnung: Sehr hoch dosierte XTC

23.04.2010


Diese Pille enthält eine hohe Dosis MDMA. Bei sehr hohen Dosierungen ist die Wahrscheinlichkeit für irreparable Gehirnschäden grösser. Nebenwirkungen wie "Kiefer mahlen", Nervenzucken etc. treten vor allem bei hohen MDMA Dosen auf.

Mehr Infos zu dieser Pille: Hoch dosierte XTC

Warnung: XTC mit m-CPP, Coffein und Amphetamin

16.04.2010

Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP, Amphetamin und z.T. auch Coffein.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

Mehr Infos zu m-CPP/Amphetamin April 2010

Information: Kokain Streckmittel UPDATE 2009/2010

16.04.2010


Wir haben die Werte der Kokainproben des DIZ bezüglich der Streckmittel für 2009/2010 ausgewertet und die Kokain Streckmittel Warnung mit diesen Erkenntnissen erweitert.

Kokain ist oft ein Gemisch aus Kokain und einer oder mehreren Substanzen als Streckmittel. Ein Teil der Streckmittel ist nicht psychoaktiv (z.B. Lactose), es treten also neben den Auswirkungen des Kokainkonsums keine zusätzlichen psychischen oder physischen Belastungen auf.
Häufig werden die Streckmittel aber so gewählt, dass eine stärkere Dosierung des Kokains vorgetäuscht werden kann. Anhand unserer Analysen sind 89% der Proben mit mindestens einer oder mehreren psychoaktiven Substanzen gestreckt!
Mehr lesen...

Warnung: XTC mit Coffein

26.03.2010


Diese Pillen enthalten neben MDMA auch noch Coffein. Die Kombination beider Substanzen kann die Wirkung verstärken und führt zu einer grösseren Belastung für deinen Körper.

Mehr Infos unter diesem Link
MDMA+Coffein

Warnung: XTC mit m-CPP

05.03.2010


Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP und Domperidon/Metoclopramid.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

Eine Liste mit weiteren Pillen und Infos zu m-CPP/Domperidon/Metoclopramid findest du über diesen Link
m-CPP März 2010

Warnung: XTC mit 4-MMC

12.02.2010


Diese Pille enthält Methylmethcathinon, auch als Mephedrone oder
4-MMC bekannt. Über die Substanz sind keine wissenschaftlichen Fakten zu Risiken und Nebenwirkungen bekannt. Unsere Infos beziehen sich auf veröffentlichte User-Erfahrungen. Die Risiken des Konsums sind somit nicht abschätzbar! Der Mischkonsum von MDMA und 4-MMC ist ebenfalls nicht erforscht und bedeutet ein nicht abschätzbares Risiko!

Risiken und Nebenwirkungen: starke Erhöhung des Blutdruckes, Herzrasen, Hyperaktivität, unangenehmes Kältegefühl, unangenehmes Gefühl in der Herzgegend, Craving – starker Drang nach zu legen. Der Konsum von Mephedrone kann Durchblutungsstörungen hervorrufen, diese können zu blauen Ellbogen, Knie und Lippen führen!

Mehr Infos zu dieser Pille und weiteren Pillen
mit Methylmethcathinon 4-MMC

Warnung: XTC mit m-CPP und Methamphetamin

12.02.2010


Diese Pille enthält kein MDMA, sondern m-CPP, Methamphetamin, Metoclopramid, Domperidon und geringe Anteile Amphetamin und MDMA.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.
Die analysierten Mengen an Amphetamin und Coffein haben nur einen sehr geringen oder keinen leistungssteigernden Effekt, sie führen aber zu einer zusätzlichen Dehydrierung des Körpers.

Mehr Infos zu dieser Pille m-CPP/Methamphetamin

Warnung: XTC mit Amphetamin und Coffein

05.02.2010


Diese Pille enthält kein MDMA, sondern Amphetamin und Coffein.

Mehr Infos zu dieser Pille unter diesem Link Amphetamin+Coffein

Warnung: XTC mit Coffein

26.01.2010


Diese Pille enthält neben MDMA noch Coffein.
Mehr Infos unter diesem Link MDMA+Coffein

Link mit weiteren Pillen mit MDMA+Coffein/Amphetamin

Warnung: XTC mit 4-MMC (Mephedrone)

15.01.2010


Diese Pille enthält neben MDMA auch Methylmethcathinon, auch als Mephedrone oder 4-MMC bekannt. Über die Substanz sind keine wissenschaftlichen Fakten zu Risiken und Nebenwirkungen bekannt. Unsere Infos beziehen sich auf veröffentlichte User-Erfahrungen. Die Risiken des Konsums sind somit nicht abschätzbar! Der Mischkonsum von MDMA und 4-MMC ist ebenfalls nicht erforscht und bedeutet ein nicht abschätzbares Risiko!

Risiken und Nebenwirkungen: starke Erhöhung des Blutdruckes, Herzrasen, Hyperaktivität, unangenehmes Kältegefühl, unangenehmes Gefühl in der Herzgegend, Craving – starker Drang nach zu legen. Der Konsum von Mephedrone kann Durchblutungsstörungen hervorrufen, diese können zu blauen Ellbogen, Knie und Lippen führen!

Mehr Infos zu dieser Pille und Methylmethcathinon 4-MMC

Heroin statt Kokain verkauft - ein Toter in Genf

05.01.2010


Laut Zeitungsberichten ist ein 31-Jähriger am Stephanstag in Genf an einer Überdosis gestorben, nachdem er Heroin, welches ihm als Kokain verkauft wurde, geschnupft hatte. Symptome für eine Heroin-Vergiftung sind starke Übelkeit, Schläfrigkeit, Stecknadelpupillen, kalte, feuchte Haut. Falls diese Symptome auftreten den Konsum einstellen und die Substanz testen lassen. Weiterlesen

2009

31.12.2009 von Saferparty

Warnung: XTC mit m-CPP, Amphetamin und Coffein

11.12.2009

Diese Pille enthält kein MDMA, sondern m-CPP, Amphetamin und z.T. auch Coffein.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.
Die analysierten Mengen an Amphetamin und Coffein haben nur einen sehr geringen oder keinen leistungssteigernden Effekt, sie führen aber zu einer zusätzlichen Dehydrierung des Körpers.

Eine Liste mit weiteren Pillen und Infos zu m-CPP/Amphetamin/Coffein findest du über diesen Link
m-CPP/Amphetamin Dezember 2009

Warnung: XTC mit MDMA / Amphetamin / Coffein

02.12.2009

Diese Pillen enthalten Amphetamin und Coffein. Mehr Infos zu dieser und weiteren Pillen unter folgendem Link MDMA+Amphetamin/Coffein

XTC mit m-CPP und Domperidon/Metoclopramid

02.12.2009

Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP und Domperidon/Metoclopramid.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

Eine Liste mit weiteren Pillen und Infos zu m-CPP/Domperidon/Metoclopramid findest du über diesen Link
m-CPP Dezember 2009

Warnung: XTC mit 4-FA

02.12.2009

Diese Pillen enthalten kein MDMA sondern 4-FA. Die Wirkung ist am ehesten vergleichbar mit der von Amphetamin (Speed). Zusätzlich erfolgt während des Konsums von 4-FA auch eine Serotoninauschüttung, was der Wirkung zusätzlich eine emotionale (MDMA – ähnliche) Komponente verleiht.

Risiken und Nebenwirkungen: 4-FA ist relativ unbekannt, deshalb weiss man auch sehr wenig über die Risiken, welche der Konsum von 4-FA mit sich bringt. Als KonsumentIn spielt man somit Versuchskaninchen und geht ein nicht kalkulierbares Risiko ein.

Eine Liste mit weiteren Pillen und Infos zu 4-FA findest du über diesen Link 4-FA November 2009

Achtung: Verwechslungsgefahr bei Morphin und Heroin Tabletten

01.12.2009

Achtung bei diesen Morphin und Heroin (Diaphin) Tabletten besteht die Gefahr, dass sie mit Ecstasy verwechselt werden könnten. Symptome sind starke Übelkeit, Schläfrigkeit, Stecknadelpupillen, kalte, feuchte Haut, es besteht eine grosse Gefahr für einen Atemstillstand - sofort ärztliche Hilfe holen!

Mehr Infos und Bilder unter diesen Links

Morphin
Diaphin
Allgemeine Infos zu Heroin

Warnung: 2C-B FLY

14.10.2009

In den USA und Dänemark gab es laut erowid.org Todesfälle mit 2C-B FLY des Herstellers Haupt-RC. Es ist unklar, ob es sich effektiv um 2C-B FLY handelt oder um eine evtl. falsch deklarierte Substanz. Hier der Link zur englischen Meldung auf erowid.org
Im DIZ kann diese Substanz zumindest qualitativ analysiert werden.

Warnung: XTC mit m-CPP und
Domperidon/Metoclopramid

02.10.2009

Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP und Domperidon/Metoclopramid.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

Eine Liste mit weiteren Pillen und Infos zu m-CPP/Domperidon/Metoclopramid findest du über diesen Link
m-CPP September 2009

Warnung: XTC mit Methamphetamin!

04.09.2009

Diese Pille enthält kein MDMA, sondern Methamphetamin. Bei Methamphetamin handelt es sich um ein sehr potentes Amphetamin, diese Pille ist mit 34.9 mg Methamphetamin sehr hoch dosiert!

Weitere Infos zu dieser Pille und zu Methamphetamin findest du unter diesem Link Methamphetamin Sept. 2009

Warnung: XTC mit 2C-B

28.8.2009

Diese Pillen enthalten kein MDMA sondern 2C-B. Die Wirkung von 2C-B unterscheidet sich stark von der von MDMA. Wahrnehmung und Gefühle werden intensiver, ab 10-15mg enthält die Wirkung eine halluzinogenen Charakter. Konsumiere 2C-B nicht allein und nur an Orten an denen du dich sicher fühlst.

Weitere Pillen und Infos zu 2C-B findest du über diesen Link
2C-B August 2009

Warnung: XTC mit m-CPP und
Domperidon/Metoclopramid

28.08.2009

Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP und Domperidon/Metoclopramid.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

Eine Liste mit weiteren Pillen und Infos zu m-CPP/Domperidon/Metoclopramid findest du über diesen Link
m-CPP August 2009

Warnung: XTC mit m-CPP, Domperidon/
Metoclopramid und Methamphetamin

21.08.2009

Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP, Domperidon/Metoclopramid und Methamphetamin.

Wirkung: Eine schwache wahrnehmungsverändernde und Wirkung und leichte Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen. Durch das Methamphetamin kommt es zu einer Antriebssteigerung

Risiken: Es wird vermutet, dass der Konsum von Mehamphetamin (vor allem bei Mischkonsum) zu irreversiblen Veränderungen oder Schädigungen im Gehirn führen kann! Die Wechselwirkungen zwischen m-CPP, Domperidon und Methamphetamin sind noch unerforscht!

mehr Infos unter diesem Link m-CPP+methamphetamin

Warnung: Neue XTC mit Methylmethcathinon /
4-MMC! UPDATE

09.10.2009

Diese Pillen enthalten kein MDMA sondern Methylmethcathinon, auch als Mephedrone oder 4-MMC bekannt. Über die Substanz sind keine wissenschaftlichen Fakten zu Risiken und Nebenwirkungen bekannt. Unsere Infos beziehen sich auf veröffentlichte User-Erfahrungen. Die Risiken des Konsums sind somit nicht abschätzbar! Der Mischkonsum von MDMA und 4-MMC ist ebenfalls nicht erforscht und bedeutet ein nicht abschätzbares Risiko!

Risiken und Nebenwirkungen: starke Erhöhung des Blutdruckes, Herzrasen, Hyperaktivität, unangenehmes Kältegefühl, unangenehmes Gefühl in der Herzgegend, Craving – starker Drang nach zu legen. Der Konsum von Mephedrone kann Durchblutungsstörungen hervorrufen, diese können zu blauen Ellbogen, Knie und Lippen führen!

Update: 4-MMC wurde auch im September '09 wieder getestet.

Mehr Infos zu dieser Pille und Methylmethcathinon 4-MMC


Warnung: XTC mit MDMA / Amphetamin / Coffein

07.08.2009

Diese Pille enthält neben MDMA auch noch Amphetamin und Coffein. Mehr Infos zu dieser Pille unter folgendem Link MDMA+Amphetamin

Warnung: XTC mit m-CPP, Amphetamin
und Coffein UPDATE!

01.12.2009

Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP, Amphetamin und z.T. auch Coffein.
Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte
Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.
Die analysierten Mengen an Amphetamin und Coffein haben nur einen sehr geringen oder keinen leistungssteigernden Effekt, sie führen aber zu einer zusätzlichen Dehydrierung des Körpers.

Eine Liste mit weiteren Pillen und Infos zu m-CPP/Amphetamin/Coffein findest du über diesen Link
m-CPP/Amphetamin Dezember 2009

Warnung: XTC mit m-CPP

24.07.2009

Diese Pillen enthalten kein MDMA, sondern m-CPP oder m-CPP und Domperidon. Eine schwache wahrnehmungsverändernde Wirkung und leichte Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen.

Risiken und Nebenwirkungen (stellen sich bei den meisten Konsumenten ein): Kurzzeitnebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Deprimiertheit, Nervosität, Schweratmigkeit und Übelkeit bis hin zum Erbrechen.

Eine Liste mit weiteren Pillen und Infos zu m-CPP/Domperidon findest du über diesen Link m-CPP August 2009

Wien: PMA haltiges Ecstasy getestet

07.07.2009

ChEck iT Wien! hat zum ersten Mal seit 2001 wieder eine PMA (Paramethoxyamphetamin) haltige Tablette getestet, die als „Ecstasy“ verkauft wurde. Ca. eine Stunde nach der Einnahme von PMA steigen Blutdruck und Körpertemperatur plötzlich und stark an. Da UserInnen selten wissen, dass sie PMA und kein Ecstasy nehmen, kommt es vor dass "nachgeworfen" und somit überdosiert wird, noch bevor die Symptome auftreten. Dieser Irrtum kann lebensgefährlich sein. Deshalb wenn du keine Möglichkeit hast dein Pille analysieren zu lassen, warte zwei Stunden bevor du dich entscheides nachzuwerfen!
In Zürich ist bis jetzt noch keine PMA Pille getestet worden.
Die getestete Pille ist weiß und hat keine Prägung. Die Tablette hat einen Durchmesser von 7,07 mm und eine Dicke von 4,96 mm, ihr Gewicht beträgt 0,18g.
Informationen zu PMA / Factsheet PMA von Check It Wien
Über die Verbreitung dieser Tabletten gibt es derzeit noch keinerlei Informationen!
Informationen zur Pille: PMA

Warnung: XTC mit m-CPP, Domperidon
und Methamphetamin

05.06.2009

Diese Pille enthält kein MDMA, sondern m-CPP, Domperidon und Methamphetamin.

Wirkung: Eine schwache wahrnehmungsverändernde und Wirkung und leichte Glücksgefühle können sich in seltenen Fällen einstellen. Durch das Methamphetamin kommt es zu einer Antriebssteigerung

Risiken: Es wird vermutet, dass der Konsum von Mehamphetamin (vor allem bei Mischkonsum) zu irreversiblen Veränderungen oder Schädigungen im Gehirn führen kann! Die Wechselwirkungen zwischen m-CPP, Domperidon und Methamphetamin sind noch unerforscht!

mehr Infos unter diesem Link m-CPP+methamphetamin

Information: Kokain Streckmittel UPDATE!

11.09.2009

Kokain ist oft ein Gemisch aus Kokain und einer oder mehreren Substanzen als Streckmittel. Ein Teil der Streckmittel ist nicht psychoaktiv (z.B. Lactose), es treten also neben den Auswirkungen des Kokainkonsums keine zusätzlichen psychischen oder physischen Belastungen auf. Häufig werden die Streckmittel aber so gewählt, dass eine stärkere Dosierung des Kokains vorgetäuscht werden kann...mehr lesen (PDF)

Warnung: XTC mit 4-FA

30.06.2009

Diese Pille enthält kein MDMA sondern 4-FA. Die Wirkung ist am ehesten vergleichbar mit der von Amphetamin (Speed). Zusätzlich erfolgt während des Konsums von 4-FA auch eine Serotoninauschüttung, was der Wirkung zusätzlich eine emotionale (MDMA – ähnliche) Komponente verleiht.

Risiken und Nebenwirkungen: 4-FA ist relativ unbekannt, deshalb weiss man auch sehr wenig über die Risiken, welche der Konsum von 4-FA mit sich bringt. Als KonsumentIn spielt man somit Versuchskaninchen und geht ein nicht kalkulierbares Risiko ein.

Eine Liste mit weiteren Pillen und Infos zu 4-FA findest du über diesen Link 4-FA Juni 2009