DIZ - Cannabis

Cannabis risikoärmer konsumieren:

Das Drogeninformationszentrum DIZ bietet ab dem 01. Oktober 2020 zusätzlich zum bestehenden Angebot ein Cannabis-Drug-Checking an. Das Angebot ist kostenlos und anonym.

Aus Kapazitätsgründen können wir maximal 10 Proben / Woche entgegennehmen. Pro Öffnungstag kann jeweils eine Probe pro Person abgegeben werden.

Wann?

Immer donnerstags: 18:00 bis 20:00 Uhr

Anmeldung: Telefonisch am Vortag (mittwochs) 14:00 bis 17:00 Uhr unter 044 415 76 46.

Was bieten wir an?

  • Quantitative Bestimmung des THC- und CBD-Gehaltes
  • Erkennen von synthetischen Cannabinoiden
  • Erkennen von Falschdeklarationen
  • Information und Beratung rund um den Cannabis-Konsum
  • Beratungstermine (ohne Analytik) ausserhalb der Öffnungszeiten
  • Beratung von Angehörigen
  • Keine Bestimmung von Brix, Düngerückständen, Herbizid, Pestizid, Fungizid, Glas, Haarspray, Sand etc.

Wann nutze ich das Cannabis-Drug-Checking:

Bei einem Verdacht auf synthetische Cannabinoide

Wenn du wissen willst wie "stark" dein Gras / dein Hasch / dein Öl wirklich ist

Um das Verhältnis zwischen THC und CBD zu kennen

Wenn dir eine konstante Dosierung wichtig ist

Um herauszufinden, warum bei dir bspw. Hasch anders wirkt als Gras

Wenn du Cannabisprodukte als Selbstmedikation zur Behandlung von Schmerzen, zur Schlafförderung etc. konsumierst

Falls du grundsätzlich misstrauisch bist, um was es sich bei deinem erworbenen Cannabisprodukt genau handelt

Gerne kannst du dich bei uns auch informieren und beraten lassen:

Hast du Fragen zu Cannabisprodukten, deren Wirkmechanismen, Konsumerfahrungen, Trends oder den Auswirkungen auf deine Gesundheit?

Interessierst du dich für Cannabis-Safer-Use?

Möchtest du deinen Konsum stabilisieren, reduzieren oder ganz aufgeben?

Wann und wie erhalte ich mein Resultat?

Das Resultat erhältst du jeweils am darauffolgenden Freitag (nach 8 Tagen). Du musst dazu zwischen 15 Uhr und 18 Uhr unter folgender Nummer anrufen: 044 415 76 46.

Fragen zum Angebot, zu Cannabisprodukten, Cannabiskonsum, weiterführender Beratung etc. können jederzeit per Mail (diz@zuerich.ch) oder Telefon an uns gerichtet werden.

Kontakt / Ablauf

Stadt Zürich
Drogeninformationszentrum DIZ
Wasserwerkstrasse 17
8006 Zürich

Tel. 044 415 76 46

Email: diz@zuerich.ch

So funktionierts:

1. Annahme der Substanz durch die anwesende Fachperson.

Probenmenge / Probevorbereitung:

Cannabisblüten: 2-3 Gramm mahlen/grinden und davon mindestens 1 Gramm zur Analyse abgeben. Es sollten auch Stängel enthalten sein. (Für eine realistische Gehaltsbestimmung und zur Erkennung von allfälligen synthetischen Cannabinoiden)

Bei geringeren noch vorhandenen Mengen (mindestens 0.2 Gramm) und einem Verdacht auf synthetische Cannabinoide ist eine qualitative Analyse möglich. Eine Quantifizierung (Bestimmung des Gehaltes) von THC / CBD wäre in diesem Falle nicht möglich.

Die Proben müssen trocken sein (so, wie sie geraucht werden). Ansonsten ist eine realistische Gehaltsbestimmung nicht möglich und es besteht die Gefahr, dass die Probe schimmelt.

Hasch: 0.5 bis 1.0 Gramm mahlen/grinden (wenn dies von der Konsistenz möglich ist). Bei kleineren Probemengen wird eine optimale Analytik schwierig.

Öl: 1.0 Gramm. Bei kleineren Probemengen wird eine optimale Analytik schwierig.

2. Durchführung des obligatorischen Beratungsgesprächs. Das Gespräch wird mittels eines anonymen Fragebogens dokumentiert.

3. Abfrage des Resultates (telefonisch) Freitag, 15:00 - 18:00 Uhr.

Was kann analysiert werden?

Es werden grundsätzlich folgende Cannabisprodukte (Matrizen) angenommen:

Blüten, Hasch, Pollinat, Extrakte (wie Öle, Dickextrakte, E-Liquids) und Reinstoffe (wie reines CBD).

Es werde auch Proben angenommen, die für den medizinischen Gebrauch gedacht sind (z.B. CBD-haltige Öle).

Ausgeschlossen werden Kosmetika und „reguläre“ Nahrungsmittel (Tee, Bonbons, Hanfbier etc.) aus dem Fachhandel. Ausnahmefälle, wie z.B. wie Space Cookies, bei denen ein Verdacht auf synthetische Cannabinoide besteht, können wir qualitativ analysieren.

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir keine Proben per Post annehmen!