Erstes Bild der getesteten Substanz
Zweites Bild der getesteten Substanz

Wirkstoffe und Gehalt

Heroin
Paracetamol
Koffein
Papaverin
Noscapin
MDMA

Angaben zur getesteten Substanz

Dicke

Länge x Breite

Durchmesser

Gewicht

Farbe

Farbe

Bruchrille

Relevante Substanz(en)

No items found.

Risikoeinschätzung

Eine als Heroin deklarierte Probe enthielt nebst Heroin, Paracetamol, Koffein, Papaverin und Noscapin zusätzlich MDMA. MDMA ist ein synthetisches Amphetaminderivat und gehört zur Gruppe der (entaktogenen) Stimulanzien.

Die Kombination von Heroin und MDMA bedeutet eine Mischung, über die wenig bekannt ist und die als aussergewöhnlich bezeichnet werden kann. Eine Gefahr besteht darin, dass sich die beiden Substanzen gegenseitig dämpfen und so eine verzögerte Überdosierung beim Abklingen einer der beiden Substanzen auftreten kann. Zudem besteht beim intravenösen Konsum von MDMA ein erhöhtes Risiko einer Blutgefässverengung (Vasokonstriktion).

Bei einer Überdosierung von Heroin droht eine Atemdepression mit tödlichen Folgen. Zusätzlich sollte beim Konsum von Heroin auf Mischkonsum mit anderen dämpfenden Substanzen wie Alkohol, Ketamin, andere Opioide oder Benzodiazepine verzichtet werden, da diese die Gefahr einer Atemdepression weiter erhöhen.

In Pulvern und kristallinen Proben werden immer wieder unerwartete Substanzen oder Synthesenebenprodukte festgestellt; diese deshalb unbedingt vor dem Konsum testen lassen!

Warnstufe

Safer Use

Testen

Lasse deine Substanzen in einem Drug Checking testen

Antesten

Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine kleine Menge an, um Überdosierungen zu vermeiden.

Abwarten

Warte nach oraler Einnahme 2 Stunden, da immer wieder Pulver / Kristalle mit unerwarteten Wirkstoffen im Umlauf sind, welche einen späteren Wirkungseintritt haben können.

Utensilien

Verwende bei einer nasalen Applikation (sniffen) von Pulvern immer deine eigenen Sniffutensilien, um dich oder andere nicht mit Krankheiten anzustecken.

Ähnliche Warnungen

Zu dieser Substanz gibt es keine aktuellen Warnungen

Wissenswertes