Erstes Bild der getesteten Substanz
Zweites Bild der getesteten Substanz

Wirkstoffe und Gehalt

4-CMC

90.7 %

MDMA*HCl

0.1 %

Weitere Informationen zu 4-CMC über diesen externen Link.

Angaben zur getesteten Substanz

Dicke

Länge x Breite

Durchmesser

Gewicht

Farbe

Farbe

Bruchrille

Relevante Substanz(en)

Research Chemicals

Mehr erfahren

Risikoeinschätzung

Diese als MDMA deklarierte Probe enthält neben einer sehr geringen Menge MDMA, 4-CMC (4-Chloromethcathinone; Clephedrone).

4-CMC gehört zur Gruppe der Cathinone und ist strukturell mit Mephedron (4-MMC) verwandt. 4-CMC wird als stark leistungssteigernd und euphorisierend beschrieben. Einige Konsumierende berichten über starke Kopfschmerzen, sowie Nieren- bzw. Leberschmerzen an den Tagen nach dem Konsum. Zudem wird berichtet, dass die die Substanz einen starken Drang zum Nachdosieren auslösen kann, was das Suchtpotential erhöht. Über Risiken, Nebenwirkungen und Langzeitfolgen von 4-CMC liegen keine Informationen vor.

Gänzlich unbekannt ist das Wechselwirkungspotential zwischen 4-CMC und MDMA.

Aufgrund fehlender wissenschaftlicher Untersuchungen zu 4-CMC raten wir vom Konsum ab!

Bei Pulvern und Kristallen kommt es immer wieder zu Falschdeklarationen; diese Substanzen deshalb unbedingt testen lassen!

Warnstufe

Safer Use

Testen

Lasse deine Substanzen in einem Drug Checking testen

Antesten

Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine kleine Menge an, um Überdosierungen zu vermeiden.

Abwarten

Warte nach oraler Einnahme 2 Stunden, da immer wieder Pulver / Kristalle mit unerwarteten Wirkstoffen im Umlauf sind, welche einen späteren Wirkungseintritt haben können.

Utensilien

Verwende bei einer nasalen Applikation (sniffen) von Pulvern immer deine eigenen Sniffutensilien, um dich oder andere nicht mit Krankheiten anzustecken.

Ähnliche Warnungen

Zu dieser Substanz gibt es keine aktuellen Warnungen

Wissenswertes