Erstes Bild der getesteten Substanz
Zweites Bild der getesteten Substanz

Wirkstoffe und Gehalt

3-CMC

qualitativ

1-(3-Chlorphenyl)propan-1.4-dione

qualitativ

Angaben zur getesteten Substanz

Dicke

Länge x Breite

Durchmesser

Gewicht

Farbe

Farbe

Bruchrille

Relevante Substanz(en)

Research Chemicals

Mehr erfahren

Risikoeinschätzung

Eine als 3-MMC deklarierte Probe enthielt kein 3-MMC, sondern 3-CMC (3-Chlormethcathinon, Clophedron) und 1-(3-Chlorphenyl)propan-1.4-dione.

3-CMC ist ein eher neueres Research Chemical (NPS, neue psychoaktive Substanz). 3-CMC ist ein chlor-subsituiertes Cathinon der Gruppe der Amphetamine. Über dessen Risiken, Nebenwirkungen und Langzeitfolgen liegen kaum Informationen vor. Man geht davon aus, dass 3-CMC eine sehr hohe neurotoxische Wirkung aufweist. Die chemische Struktur ist ähnlich wie 3-MMC und Mephedron (4-MMC) und wird im Internet oftmals als Mephedron-Ersatz vermarktet. Im Vergleich zu 3-MMC wird 3-CMC etwas tiefer dosiert.

1-(3-Chlorphenyl)propan-1.4-dione ist ein Ausgangsstoff/Edukt zur Herstellung von 3-CMC. Gänzlich unbekannt ist das Wechselwirkungspotential mit 3-CMC.

Aufgrund fehlender wissenschaftlicher Untersuchungen zu 3-CMC und 1-(3-Chlorphenyl)propan-1.4-dione raten wir dringend vom Konsum ab!

Auch bei Pulvern und kristallinen Proben kommt es immer wieder zu Falschdeklarationen; auch diese deshalb unbedingt vor dem Konsum testen lassen!

Die nachfolgend aufgeführten Informationen zu 3-CMC sollten nur als Orientierungshilfe dienen und sind keine gesicherten Informationen zum Konsum. Diese Informationen stammen aus subjektiven Wahrnehmungen von Konsumierenden.

Informationen zu 3-CMC

Substanz: 3-Chlormethcathinon, Clophedron

DosierungNasal: niedrigeDosis 20−40 mg, mittlere Dosis 40−80 mg, starke Dosis 70−100 mg.

Oral: niedrigeDosis 30−70 mg, mittlere Dosis 70−130 mg, starke Dosis 120−180 mg.

Wirkungseintritt/ Wirkdauer: nasalnach ca. 10−30 Min., oral nach 30−90 Min. Die Hauptwirkung kann nach nasalemKonsum 1-2 h (3-10 h Nachwirkung)., oral 1-4 h (4-10 h Nachwirkung) dauern.Intravenös dauert die Wirkung wesentlich kürzer, wirkt jedoch bereits nachwenigen Sekunden, von dieser Konsumform ist jedoch dringendst abzuraten!

Wirkung: Stimulierend, aufputschend, leicht euphorisierend,Konzentrations- und leistungssteigernd, Steigerung der Lust auf Sex, Rededrang,gesteigerte Empathie (weniger ausgeprägter als bei MDMA)

Nebenwirkungen: mit grosser Wahrscheinlichkeit neurotoxisch, Dehydration(Flüssigkeitsmangel im Körper), Steigerung des Blutdruckes, Unterdrückung derKörperfunktionen (Hunger, Durst und Harndrang), Übelkeit, Paranoia undpsychotische Phasen (bei hohen Dosen), starkes Craving, Verengung derBlutgefässe, Herz-Kreislauf Probleme, Durchblutungsprobleme (Kalte Hände undFüsse), sexuelle Funktionsstörungen, depressive Verstimmungen undAntriebslosigkeit nach dem Konsum.

Warnstufe

Safer Use

Analyse

Lasse deine Substanzen in einem Drug Checking testen

Antesten

Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, teste immer eine kleine Menge an, um Überdosierungen zu vermeiden.

Abwarten

Warte nach oraler Einnahme 2 Stunden, da immer wieder Pulver / Kristalle mit unerwarteten Wirkstoffen im Umlauf sind, welche einen späteren Wirkungseintritt haben können.

Utensilien

Verwende bei einer nasalen Applikation (sniffen) von Pulvern immer deine eigenen Sniffutensilien, um dich oder andere nicht mit Krankheiten anzustecken.

Ähnliche Warnungen

Zu dieser Substanz gibt es keine aktuellen Warnungen

Wissenswertes