Erstes Bild der getesteten Substanz
Zweites Bild der getesteten Substanz

Wirkstoffe und Gehalt

MDMA*HCl

44.0 - 225.7 mg

Diese XTC-Tabletten weisen einen Unterschied im Wirkstoffgehalt von 181.7 mg MDMA*HCI auf!

Angaben zur getesteten Substanz

Dicke

Länge x Breite

Durchmesser

Gewicht

Farbe

Farbe

Bruchrille

Relevante Substanz(en)

Risikoeinschätzung

Über 1.5 mg MDMA pro kg Körpergewicht für Männer und 1.3 mg pro kg Körpergewicht für Frauen ist zu viel (Bsp. Frau 60kg x 1.3 = max. 78mg MDMA). Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmässige Einnahme grosser Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrössert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.  

Bei der zweiten Tablette wurde nebst einem eher geringen Anteil an MDMA zusätzlich M-alpha-HMCA nachgewiesen. Bei M-alpha-HMCA handelt es sich nicht um ein Streckmittel, sondern um eine Syntheseverunreinigung Da kaum Informationen betreffend Wirkung, Risiken, Nebenwirkungen und Langzeitfolgen zu M-alpha-HMCA vorliegen, geht man beim Konsum dieser Tablette ein zusätzliches, unbekanntes Gesundheitsrisiko ein. Syntheseverunreinigungen deuten auf eine unsachgemässe Herstellung hin. Gänzlich unbekannt ist das Wechselwirkungspotential von M-alpha-HMCA mit MDMA.

XTC-Tabletten mit dem gleichen Erscheinungsbild (Logo, Grösse, Gewicht, Farbe etc.) können trotzdem unterschiedlich hoch dosiert sein und/oder unterschiedliche Wirkstoffe enthalten!

Warnstufe

Safer Use

Analyse

Lasse deine Substanzen in einem Drug Checking testen

Antesten

Falls du keine Möglichkeit hast Substanzen analysieren zu lassen, teste zuerst maximal einen drittel der Pille an, da sehr viele hochdosierte Tabletten im Umlauf sind.

Abwarten

Warte nach der Einnahme 2 Stunden, da immer wieder auch Tabletten mit unerwarteten Wirkstoffen im Umlauf sind, welche einen späteren Wirkungseintritt haben können.

Trinken

Denk daran: Trink alkoholfreie und isotonische Getränke (3 dl / Stunde) und mach von Zeit zu Zeit Pausen an der frischen Luft, um einer Überhitzung / Dehydration vorzubeugen.

Akzeptieren

Akzeptiere, wenn die Wirkung zu Ende geht, denn «Nachspicken» erhöht die Toxizität (Giftigkeit) von MDMA.

Ähnliche Warnungen

Zu dieser Substanz gibt es keine aktuellen Warnungen

Wissenswertes