Erstes Bild der getesteten Substanz
Zweites Bild der getesteten Substanz

Angaben zum Inhalt

Flualprazolam: Mengenangabe nicht bestimmbar
Koffein: 42.8 mg

Angaben zur getesteten Substanz

Dicke

3.1 mm

Länge x Breite

15.2 x 4.1 mm

Durchmesser

Gewicht

247.3 mg

Farbe

Rot

Farbe

Bruchrille

Ja

Relevante Substanz

Relevante Substanzen

Risikoeinschätzung

Diese im Internet als Xanax verkaufte Tablette enthielt nicht das zu erwartende Benzodiazepin Alprazolam (Wirkstoff), sondern Flualprazolam und Koffein.

Flualprazolam ist ein Alprazolam-Derivat und gehört zur Gruppe der Benzodiazepine. Flualprazolam wurde nie als Medikament angewandt und ist nicht erforscht. Da Flualprazolam in tieferen Dosen wirksam ist als Alprazolam, besteht bei einer Falschdeklaration dieser Substanzen das Risiko einer Überdosierung.

Im Vergleich zu anderen Benzodiazepinen wird Flualprazolam laut Userberichten als riskant eingestuft: Flualprazolam ist ein sehr potentes Benzodiazepin, die Wirkung wird von den Konsumierenden jedoch oftmals als weniger intensiv als bei anderen Benzodiazepinen wahrgenommen. Daher besteht die Gefahr, dass nachdosiert und eine ungewollt hohe und somit gesundheitsgefährdende Dosis eingenommen wird.

Neben Flualprazolam enthält die Tablette zusätzlich noch Koffein. Die gleichzeitige Einnahme von Koffein (aufputschende Wirkung/Upper) und Flualprazolam (beruhigende Wirkung/Downer) erhöht das Risiko für unerwünschte Nebenwirkungen wie bspw. erhöhte Belastung für das Herz-Kreislauf-System. Mischkonsum mit anderen dämpfenden Substanzen und Dissoziativa (bspw. Alkohol, Opioide und Ketamin) kann zu Bewusstlosigkeit und einer lebensgefährlichen Atemdepression führen.

Auch bei Medikamenten, kommt es immer wieder zu Falschdeklarationen; auch diese vor dem Konsum immer testen lassen! Vom Konsum wird abgeraten!

Flualprazolam ist eine nicht erforschte Substanz. Es liegen kaum gesicherte Informationen betreffend Risiken, Toxizität, Nebenwirkungen und Langzeitfolgen vor.

Warnstufe

Safer Use

Ähnliche Warnungen

Zu dieser Substanz gibt es keine aktuellen Warnungen